0844 277 277 Mo-Fr 8-18 Uhr
Mo-Fr 8-18 Uhr  
 

Unfallausschluss (Sistierung der Unfalldeckung)

Wenn Sie mindestens 8 Stunden pro Woche beim gleichen Arbeitgeber arbeiten, so sind Sie gegen Berufs- und Nichtberufsunfälle versichert. Um die Doppelversicherung zu vermeiden, können Sie die Unfalldeckung bei der obligatorischen Grundversicherung ausschliessen.

Häufige Fragen

Kann ich die Unfalldeckung auch während dem Jahr ausschliessen lassen?

Sind Sie erst mittem im Jahr berufstätig geworden, zum Beispiel nach einer Baby-Pause oder einem Studium, so können Sie die Unfalldeckung jederzeit auf den nächsten Monat ausschliessen lassen.

Ich bin zur Zeit nicht erwerbstätig bzw. wurde pensioniert. Muss ich meine Police ändern lassen?

Ja, die Unfalldeckung muss in der Grundversicherung eingeschlossen werden, da Sie nicht (mehr) durch Ihren Arbeitgeber gegen die Risiken eines Unfalls versichert sind. 

Ich bin arbeitslos geworden und beziehe nun ein Arbeitslosentaggeld. Muss ich die Unfalldeckung in meiner Grundversicherung wieder einschliessen?

Nein, wenn Sie Arbeitslosentaggeld beziehen, sind Sie bei der Arbeitslosenkasse obligatorisch durch die SUVA gegen Unfall versichert.

Ich habe gehört es gibt eine Nachdeckung? Wie funktioniert das?

Genau. Haben Sie Ihre Arbeitsstelle gekündigt oder ist Ihr Pensum unter 8h/Woche gefallen, so sind Sie noch weitere 30 Tage beim Arbeitgeber versichert. Danach fällt der UVG Versicherungsschutz weg.