0844 277 277 Mo-Fr 8-18 Uhr
Mo-Fr 8-18 Uhr  
 
Zur Übersicht
medicine 2.0

Divertikel

Divertikel sind sackförmige Ausstülpungen der Wand von Hohlorganen. Man kann sie in allen Abschnitten des Magen-Darm-Trakts, in der Gallenblase und der Harnblase finden. Herzwanddivertikel entstehen nach einem Infarkt. Ausstülpungen der Wand von Blutgefässen werden Aneurysmen genannt, solche einer Gelenkkapsel Ganglien.

Bei den echten Divertikeln ist die Wand mit allen ihren Schichten ausgestülpt.
Bei den so genannten Pseudodivertikeln („falschen“ Divertikeln) schiebt sich nur die Schleimhaut eines Hohlorgans durch eine Lücke in der Muskelschicht, wie nachstehend skizziert. Sie entstehen durch erhöhten Druck im Innern des Organs und werden im allgemeinen Sprachgebrauch ebenfalls kurz Divertikel genannt. An der Dickdarmwand können sie in grosser Zahl vorkommen, es besteht dann eine Divertikulose (Abbildung).
Divertikulitis bedeutet Entzündung von Divertikeln, sie kann schwerwiegende Komplikationen zur Folge haben und ist eine typische Erkrankung des Dickdarms.

Divertikulose

Bedeutung von Divertikeln des Verdauungstrakts

Divertikel stellen eine Veränderung des „anatomischen Normalzustands“ dar. Ob man sie bereits als Krankheit bezeichnen will, ist Ermessensfrage, doch ist ihnen gemeinsam, dass sie – je nach betroffenem Organ – zu unterschiedlichen Gesundheitsstörungen und akuten Erkrankungen führen können.

  • Weitaus am häufigsten findet man Divertikel in der linken Hälfte des Dickdarms; fast jeder ältere Mensch hat vereinzelte. Begünstigt wird ihr Entstehen durch chronische Verstopfung. Solange sie nicht entzündet sind (Divertikulitis), verursachen sie kaum Probleme und müssen nicht behandelt werden.
  • Divertikel des Dünndarms bleiben meist symptomlos und werden nur durch Zufall entdeckt. Gelegentlich bewirken sie Bauchschmerzen, Blähungen und Völlegefühl. Entzünden sich Dünndarm-Divertikel akut, können Symptome entstehen, die jenen einer Blinddarmentzündung ähnlich sind.
  • Divertikel der Speiseröhre sind selten. Sie bereiten Probleme, wenn ein Bissen sich während des Schluckakts darin verfängt, Würgreiz auslöst und sofort nach oben hinausbefördert wird.
  • Blutungen: Eine überraschende Blutung ist aus Divertikeln jeder Lokalisation möglich. Akute Blutungen können ein grösseres Ausmass annehmen, chronische allmählich eine Anämie (Blutarmut) verursachen.

Autoren: Dr. med. Ute Hopp, PD Dr. med. Jürg Baltensweiler
Abbildungen: Herr Eduard Imhof, PD Dr. med. Jürg Baltensweiler

aktualisiert am: 11.04.2016

 
Haftungsausschluss/Warnhinweis

Die CSS Versicherung übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten. Die publizierten Angaben können den fachkundigen Rat von Arzt und Apotheker in keinem Fall ersetzen.