0844 277 277 Mo-Fr 8-18 Uhr
CSS Versicherung

Mönchspfeffer Tee

Zyklusstörungen, schmerzhafte Regelblutung, unregelmässige Regelblutung,  Menstruationsbeschwerden, Wallungen, Brustschmerzen, krampfartige Schmerzen

Benötigtes Material

1 Teelöffel Mönchspfeffer Tee
1 Tasse heisses Wasser

Anwendung

Den Tee mit kochendem Wasser übergiessen und ca. 10 Minuten ziehen lassen.
Um den Zyklus zu stabilisieren sollen 2 Tassen täglich während 6 Wochen getrunken werden.
Daraufhin sollte während einer Woche pausiert werden, um Nebenwirkungen und einen allfälligen Wirkungsverlust zu verhindern.
In Apotheken und Drogerien sind diverse Fertigprodukte mit Mönchspfeffer erhältlich.

Gegenanzeige

Schwangere und Stillende sollten keinen Mönchspfeffer einnehmen ebenso junge Mädchen während der Pubertät, Frauen mit Krebsleiden oder Schilddrüsenproblemen. Gelegentlich wurden Nebenwirkungen wie Durchfall oder juckende Hautausschläge beobachtet.

Wirkung

Bei der Anwendung von Mönchspfeffer Tee können folgende Wirkungen eintreten:

  • Zyklusregulierend
  • Lindert Wechseljahrbeschwerden
  • Hormonausgleichend

Wann braucht es den Arzt

  • Ungewollte Kinderlosigkeit: Der Hormonhaushalt kann mittels Mönchspfeffer positiv beeinflusst werden. Ein Arztbesuch ist jedoch empfehlenswert bei jeglicher persistierender ungewollter Kinderlosigkeit.
  • Prämenstruelles Syndrom und Zyklusbeschwerden: Bei neu auftretenden, zunehmenden oder sich verändernden Zyklusbeschwerden und Spannungsgefühlen in der Brust, sollte ein Arzt beigezogen werden.

Autoren: Dr. med. Helen Ganguillet-Schärer

aktualisiert am: 25.02.2014

 
Haftungsausschluss/Warnhinweis

Die CSS Versicherung übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten. Die publizierten Angaben können den fachkundigen Rat von Arzt und Apotheker in keinem Fall ersetzen.

Bewertung

(noch nicht bewertet)

Bewertung