0844 277 277 Mo-Fr 8-18 Uhr
Mo-Fr 8-18 Uhr  
 

Senfmehl-Fussbad

Erkältung/Grippe,  Schnupfen, Kopfschmerzen, Schmerzen im Gesicht

Benötigtes Material

1-2 gestrichene Teelöffel Senfmehl
1 Eimer warmes Wasser

Anwendung

Bei Erkältungskrankheiten, Nasennebenhöhlenproblemen und Schnupfen, speziell falls der Schnupfen sich lösen soll, kann es hilfreich sein, sich ein Warmes Fussbad mit Senfmehl zu gönnen.

Dazu 1-2 Teelöffel Senfmehl (Dosierung nicht überschreiten) in einen Eimer warmes Wasser geben und die Füsse maximal 10 Minuten baden, nur ein Bad pro Tag.
Danach die Füsse gut abspülen, abtrocknen und in warme Socken einpacken. Idealerweise sollte man sich im Anschluss etwa 15 Minuten Ruhe gönnen.

Gegenanzeigen

Bei starken Krampfadern (Varizen) oder Herz-kreislauferkrankungen (hoher Blutdruck) sollte kein ansteigendes Fussbad gemacht werden.
Auch nicht für kleine Kinder geeignet.

Wirkung

Das Senfmehl- Fussbad kann folgende Wirkung haben:

  • Kreislaufanregend
  • Erwärmend
  • Schleimlösend

Wann braucht es den Arzt

  • Halsschmerzen: Erkennt man bei Halsschmerzen eitrige Beläge oder Pfröpfe (Stippchen) oder ist eine einseitige Schwellung am Hals mit starken Schmerzen im Kieferbereich vorhanden, so sollte ein Arzt konsultiert werden.
     
  • Husten: Ein Arztbesuch ist zu empfehlen bei Auftreten von zusätzlichen Symptomen wie:
    • Atemnot
    • Blutiger oder eitriger Auswurf
    • Hohes Fieber, Schüttelfrost
    • Starke Brustschmerzen
    • Husten, der länger als drei Wochen andauert
       
  • Schnupfen: Ein Arztbesuch ist bei Komplikationen notwendig. Hinweise sind:
    • Hohes Fieber
    • Schmerzen im Bereich der Nasennebenhöhlen (Oberkiefer, Stirn)
    • Schmerzen in den Ohren

Autor: H. Ganguillet gemäss dem Vorschlag von R. Gorfer

aktualisiert am: 13.03.2014

 
Haftungsausschluss/Warnhinweis

Die CSS Versicherung übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten. Die publizierten Angaben können den fachkundigen Rat von Arzt und Apotheker in keinem Fall ersetzen.

Bewertung

(noch nicht bewertet)

Bewertung