0844 277 277 Mo-Fr 8-18 Uhr
Mo-Fr 8-18 Uhr  
 

Mesotherapie

Vom französischen Arzt Michel Pistor 1950 vorgestellte Kombinationsbehandlung aus Elementen der Akupunktur, Neuraltherapie und Homöopathie; es werden auch schulmedizinische Arzneimittel angewandt

Bei der Mesotherapie wird ein mit einem Lokalanästhetikum verdünntes Arzneimittelgemisch mit einer Nadel oder mit Mikroinjektionsgeräten unter die Haut beziehungsweise ins Bindegewebe gespritzt. Die Injektion erfolgt möglichst nahe am Ort der Erkrankung oder an bestimmten Akupunkturpunkten.

Ziel: Schmerzen lindern, Verbessern der Durchblutung, Normalisieren vegetativer Funktionsstörungen