0844 277 277 Mo-Fr 8-18 Uhr
CSS Versicherung

Moxibustion (Moxa)

Mittels brennenden Beifussextraktes (Moxa) werden Akupunkturpunkte durch Wärme gereizt (Methode der Traditionellen Chinesischen Medizin)

Die Moxibustion wird mit verschiedenen Formen von Moxa (Moxazigarren, -kügelchen etc.) und meist in Kombination mit Akupunktur angewandt. Akupunkturnadeln werden an der Körperoberfläche angebracht. Am Griff dieser Nadeln wird Moxa aufgetragen und abgebrannt. So werden Akupunkturpunkte durch Wärme beeinflusst, was nach Auffassung der Traditionellen Chinesischen Medizin den Energiefluss anregt. Moxa besteht zumeist aus getrockneten und pulverisierten Beifussblättern (Artemisia vulgaris oder Artemisia officinalis).

Ziel: Normalisieren des blockierten oder gestörten Energieflusses im Körper