0844 277 277 Mo-Fr 8-18 Uhr
CSS Versicherung

Integrierte Versorgung

Die Förderung der integrierten Versorgung ist ein Kernanliegen der CSS. Integrierte Versorgung will die Steuerung von Patienten und Patientinnen über ihren gesamten Behandlungsweg verbindlich regeln, was die Behandlungsqualität optimiert und so zu Einsparungen bei den Leistungskosten führt. Der Kunde profitiert von besserer Qualität und tieferen Kosten, die durch die effiziente Behandlung erreicht werden. Durch die Umsetzung des verfeinerten Risikoausgleichs werden die Anreize für eine Ausbreitung von Modellen der integrierten Versorgung verstärkt. Weitere Möglichkeiten zur Förderung der integrierten Versorgung sieht die CSS Versicherung in der Einführung der einheitlichen Finanzierung ambulanter und stationärer Leistungen (EFAS) und wie die vom Bundesrat eingesetzten Expertengruppe „Kostendämpfungsmassnahmen zur Entlastung der obligatorischen Krankenpflegeversicherung“ in der Lockerung des Kontrahierungszwangs. EFAS erlaubt zusätzliche Rabatte in Modellen der integrierten Versorgung, was diese attraktiver macht. Die Lockerung des Kontrahierungszwangs wiederum steigert die Motivation der Leistungserbringer zur Teilnahem in integrierten Versorgungsmodellen zu erhöhen und erlaubt damit, der steigenden Nachfrage nach diesen Modellen auch ein entsprechendes Angebot gegenüber stellen zu können.

Die CSS bietet im Bereich der integrierten Versorgung alternative Versicherungsformen sowie diverse Programme und Dienstleistungen an.