0844 277 277 Mo-Fr 8-18 Uhr
CSS Versicherung

CSS feiert «100 Jahre Versicherungskonzession»

Medienmitteilung, 29. August 2014

Die CSS Versicherung feierte in Luzern das 100-Jahr-Jubiläum ihrer Versicherungskonzession. Als Referenten traten Bundesrätin Doris Leuthard und Jodok Wyer, Verwaltungsratspräsident der CSS Gruppe, auf. Als Dank an die Gesellschaft und für das Vertrauen in das Unternehmen sprach die CSS einen Unterstützungsbeitrag für das Projekt «Spielplätze für alle» der «Denk an mich»-Stiftung aus.

Am 24. Juli 1914 erteilte das damals neu geschaffene Bundesamt für Sozialversicherungen der Christlichsozialen Krankenkasse, wie die CSS Versicherung einstmals hiess, die Konzessionsbewilligung. Die CSS selbst ist noch 15 Jahre älter als ihre Konzession. Sie wurde 1899 in St. Gallen gegründet und verlegte 1919 den Hauptsitz nach Luzern. Die CSS Versicherung zählt heute 1,73 Millionen Kundinnen und Kunden. 

Gegründet wurde die CSS unter anderem mit dem Ziel, landesweit den sozialen Zusammenhalt sicherzustellen. Diesen sozialen Zusammenhalt sieht Jodok Wyer, Verwaltungsratspräsident der CSS Gruppe, weiter als zentrale Aufgabe der CSS. «Wir stehen an einem Wendepunkt», sagte Jodok Wyer in seinem Referat. «Es warten grosse Herausforderungen auf uns, die es ernst zu nehmen gilt. So ist aus dem Sozialversicherungsstaat von einst ein sozialer Dienstleistungsstaat geworden, in dem das Gesundheitswesen Tag für Tag drei Millionen Franken teurer wird. Wir müssen wieder zurückfinden zu den Gedanken, die vor über 100 Jahren zur Gründung unseres Unternehmens geführt haben. Zurückfinden zum alten Verständnis von Eigenverantwortung». Er zeigte sich überzeugt, dass «Wettbewerb und Komplementarität zwischen öffentlichen und privaten Versicherungen auch für die Zukunft ein Erfolgsmodell im sozialen Gesundheitsdienstleistungsstaat bleiben. Kundenzufriedenheit bleibt oberstes Gebot».

Gast bei den Konzessionsfeierlichkeiten der CSS in Luzern war Bundesrätin Doris Leuthard. Sie führte in ihrer Rede aus: «Wir brauchen gesunde Menschen – kranke Menschen wollen wir pflegen. Wir brauchen ein gesundes Gesundheitssystem. Deshalb ist es wichtig, dass wir gesunde Versicherer haben – eine gesunde CSS. Aber: Mit der Volksinitiative ʹFür eine öffentliche Krankenkasseʹ soll das Gesundheitssystem grundlegend umgebaut werden. Heute bieten in der Schweiz 61 Kassen die Grundversicherung an. Würde die Initiative angenommen, müssten alle Versicherer dieses Angebot streichen. Dann hätten wir ein Staatsmonopol. Das lehnt der Bundesrat ab. Unser System hat sich bewährt. Es garantiert den Menschen eine gute medizinische Versorgung. Der Wettbewerb motiviert die Kassen. Kunden erhalten gute Dienstleistungen. Die CSS hat in den letzten 100 Jahren bewiesen, wie es geht».

Unterstützungsbeitrag an die «Denk an mich»-Stiftung

Anlässlich des Jahrestages sprach die CSS als Dank an das ihr seit Generationen entgegengebrachte Vertrauen einen Unterstützungsbeitrag an die landesweit tätige Stiftung «Denk an mich» aus. Die Stiftung engagiert sich für Personen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen. Die CSS unterstützt das Projekt «Spielplätze für alle» in allen drei grossen Sprachregionen der Schweiz. Dabei geht es um den Bau von hindernisfreien Spielplätzen, die nachhaltig zur Integration von Menschen mit einer Beeinträchtigung in den gesellschaftlichen Alltag beitragen.


Kurzprofil der CSS Gruppe

Die CSS Gruppe zählt mit insgesamt rund 1,730 Millionen Versicherten zu den führenden Schweizer Kranken-, Unfall- und Sachversicherern. Mit einem Prämienvolumen von 5,248 Milliarden Franken, schweizweit über 120 Agenturen und 2500 kompetenten Mitarbeitenden ist sie nahe bei ihren Kundinnen und Kunden. Auch im Unternehmensgeschäft nimmt die CSS eine Spitzenposition ein: Rund 20‘650 Unternehmen und Institutionen sind bei der CSS Gruppe kollektiv versichert.

Weitere Informationen

Ute Dehn Christen
Leiterin Corporate Communications
CSS Versicherung
Tribschenstrasse 21
6002 Luzern
Tel. 058 277 14 85
ute.dehnchristen@css.ch