0844 277 277 Mo-Fr 8-18 Uhr
CSS Versicherung

CSS Stiftungspreis für Kinderhilfe und gegen häusliche Gewalt

Medienmitteilung, 17. Mai 2019

Die Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe und der Verein VIOLENCE QUE FAIRE werden mit dem Preis der CSS Stiftung ausgezeichnet. Am 16. Mai 2019 konnten die beiden Organisationen am CSS-Hauptsitz in Luzern die Checks für das Preisgeld von insgesamt 23’000 Franken entgegennehmen. Die CSS Stiftung hat zudem einen neu zusammengesetzten Stiftungsrat. Das Amt der Präsidentin übernimmt Dr. Lucrezia Meier-Schatz.

Die CSS Stiftung unterstützt bereits seit über 32 Jahren wohltätige Einrichtungen und fördert soziale Projekte in der Kranken- und Unfallversicherung. In diesem Jahr gehen 15’000 Franken an die Online-Beratungsstelle VIOLENCE QUE FAIRE, an die sich Opfer häuslicher Gewalt wenden können. 8’000 Franken erhält zudem die Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe, die Lebensfreude in den Alltag von Kindern mit einer Krankheit oder Behinderung bringt. Jodok Wyer, Verwaltungsratspräsident der CSS Versicherung, konnte die beiden Checks am 16. Mai 2019 am CSS-Hauptsitz in Luzern übergeben. „Im Kleinen wird oft Grosses geleistet. Wir wollen diese Engagements im Dienst der Mitmenschen nicht nur unterstützen, sondern auch sichtbar machen“, erklärt Wyer.

Gegen Gewalt, für Glücksmomente

So spielt beim Online-Dienst VIOLENCE QUE FAIRE die Prävention eine zentrale Rolle: Dieser Verein sensibilisiert die Gesellschaft dafür, dass Gewalt in der Partnerschaft nicht toleriert werden darf und keine Privatsache ist. Oft hindern Scham- und Schuldgefühle die Opfer daran, Hilfe zu suchen. Die anonyme und kostenlose Beratung bei VIOLENCE QUE FAIRE richtet sich an Opfer, Täter und Angehörige.

Auch die Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe fasst ihr Angebot breit. Sich einmal im Disneyland Paris von Micky Maus und Donald Duck verzaubern lassen, einmal auf einem Pferd am Strand entlang reiten: Solche Wünsche von Kindern und Jugendlichen, die mit einer Krankheit, Behinderung oder den Folgen einer schweren Verletzung leben, werden dank der Sternschnuppe wahr. Die Stiftung ist unter dem Namen Fondation Etoile filante auch in der Westschweiz präsent.

CSS Stiftungspreis für VIOLENCE QUE FAIRE
CSS Stiftungspreis für VIOLENCE QUE FAIRE (von links nach rechts): Jodok Wyer (Verwaltungsratspräsident der CSS Versicherung), Marion Labeaut (VIOLENCE QUE FAIRE), Michèle Gigandet (VIOLENCE QUE FAIRE), Lucrezia Meier-Schatz (Präsidentin des CSS-Stiftungsrates)
CSS Stiftungspreis für die Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe
CSS Stiftungspreis für die Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe (von links nach rechts): Jodok Wyer (Verwaltungsratspräsident der CSS Versicherung), Lucia Wohlgemuth (Sternschnuppe), Nicole Lauener (Sternschnuppe), Lucrezia Meier-Schatz (Präsidentin des CSS-Stiftungsrates)

Stiftungsrat neu besetzt

Der Stiftungsrat der CSS Stiftung setzt sich für die vier kommenden Jahre neu zusammen. Das Amt der Präsidentin übernimmt Dr. Lucrezia Meier-Schatz. Die CSS Stiftung fördert wohltätige Einrichtungen und soziale Projekte in der Kranken- und Unfallversicherung. Zudem wurde der Stiftungszweck erweitert und ein Fonds für Härtefälle gegründet, die infolge von Krankheit, Unfall oder Mutterschaft entstehen können.