mycough-resmonics.png
Pilot myCough-App. Nächtlichen Husten mit App überwachen

myCough-App

Haben Sie Husten oder leiden Sie an einer chronischen Atemwegserkrankung? Die App «myCough» von Resmonics überwacht Ihren nächtlichen Husten und hilft Ihnen einzuschätzen, ob ein Arztbesuch notwendig ist. Nehmen Sie jetzt kostenlos am Pilotbetrieb teil.

Gut zu wissen

Pilot
Gemeinsam mit Resmonics testen wir die App im Pilotbetrieb. Dabei sammeln wir Erkenntnisse für den weiteren Einsatz der Lösung.
Für alle
Die App steht auch Nicht-CSS-Kunden während des Pilotbetriebs kostenlos und uneingeschränkt zur Verfügung.
Datenschutz
Ihre Privatsphäre ist uns wichtig. Sie haben jederzeit die Kontrolle über die von myCough erfassten Daten. Diese sind der CSS nicht zugänglich.
Keine Diagnosen
Die App stellt keine Diagnosen und gibt keine Handlungsanwei­sungen ab. Die erfassten Para­meter helfen Ihnen abzuschät­zen, ob ein Arztbesuch notwendig ist.
Von Experten entwickelt
Die Technologie hinter der myCough-App wurde von Fachpersonen in der Schweiz entwickelt. Alle Inhalte basieren auf aktuellen Erkenntnissen der Forschung.

So funktioniert myCough

Gemeinsam mit dem Schweizer Start-up Resmonics haben wir «myCough» entwickelt. Die App-basierte Lösung ermöglicht eine berührungslose und automatische Hustenüberwachung während des Schlafs. Sie analysiert die nächtliche Geräuschkulisse und stellt fest, ob und wie oft Sie in der Nacht husten. Am nächsten Tag erhalten Sie eine detaillierte Auswertung, die Ihnen hilft einzuschätzen, ob ein Arztbesuch notwendig ist.

Ihre Vorteile

  • Bessere Einschätzung und Kontrolle des eigenen Hustens.
  • Entscheidungshilfe für einen möglichen Arztbesuch.
  • Kostenlose und uneingeschränkte Nutzung für alle während des Pilots.
  • Hilfreiche Informationen rund ums Thema Husten.

Download myCough-App

Die App ist auf Deutsch und Englisch verfügbar. Zum Start beantworten Sie einmalig einige Fragen und schon kann es losgehen. Zum Aufzeichnen des Hustens aktivieren Sie die App und platzieren Ihr Smartphone im Schlafzimmer. Übrigens: Die App funktioniert auch bei aktiviertem Flugmodus.

Die myCough-App funktioniert auf Smartphones ab den Betriebssystemen iOS 14.0 und Android 7.0. Für Support wenden Sie sich bitte an den App-Entwickler Resmonics.

Nach der Nutzung laden wir Sie dazu ein, Ihre Erfahrungen mit uns zu teilen. Ihre Antworten liefern uns wichtige Erkennt­nisse für den weiteren Einsatz der Lösung respektive für deren Weiterentwicklung.

Häufige Fragen

Husten am Tag kann viele Ursachen haben und muss nicht immer medizinisch aussagekräftig sein. In der Nacht husten die meisten gesunden Menschen jedoch nicht. Anhaltender Husten über mehrere Nächte hinweg kann bedeuten, dass es einen medizinischen Behandlungsbedarf gibt.

Eine sogenannte «künstliche Intelligenz» kann über das Mikrofon des Smartphones erkennen, ob es sich bei Geräuschen um Husten handelt. Um die akustische Signatur eines Husters zu erlernen, wurde die künstliche Intelligenz mit vielen Daten aus klinischen Studien trainiert.

Die App richtet sich an alle, die mehr über ihren nächtlichen Husten erfahren wollen. myCough ist vor allem für Personen mit akuten oder chronischen Atemwegs­erkrankungen relevant, die eine objektive Einschätzung erhalten wollen, wie sich ihr Husten über die Zeit hinweg entwickelt.

Um die App weiterzuentwickeln, erhebt Resmonics folgende Daten: Nutzungs­daten (z.B. Häufigkeit der App-Nutzung), Fragebogendaten und Daten zum Verlauf Ihres Hustens. Anhand dieser Daten ist eine Identifizierung einzelner Personen nicht möglich. Das bedeutet, Sie bleiben während der Nutzung der myCough-App anonym. Ausser Sie entscheiden sich, Ihre Kontaktdaten in einem der Evaluations-Fragebögen anzugeben. Die erhobenen Daten werden von Resmonics nicht an Dritte, auch nicht an die CSS, weitergegeben.

Die App wendet eine patentierte Technologie zur Zwischenspeicherung von kurzen akustischen Segmenten an. Zwar können diese Segmente theoretisch Gesprächsfetzen enthalten, allerdings werden sie ausschliesslich lokal auf Ihrem Smartphone verarbeitet. Nach der Analyse werden sie umgehend gelöscht. Es werden keine akustischen Daten langfristig gespeichert oder geteilt.

Ihre Nutzer- und Hustenverlaufsdaten werden auf Ihrem Gerät und auf einem Server in der Schweiz gespeichert. Fragebogendaten werden auf einem Server in Deutschland gespeichert. Nur die Resmonics AG hat Einblick in diese Daten. Zur Analyse des Piloterfolgs erstellt Resmonics monatlich einen Bericht, der die Nutzungsdaten, Fragebogendaten, und Hustenverlaufsdaten über alle User hinweg zusammenfasst. Diesen Bericht teilt die Resmonics mit der CSS. Ein Rückschluss auf einzelne Nutzer ist auf Basis des Berichts nicht möglich.