Maltherapie

Therapeutisch geführtes Malen und Zeichnen, Bestandteil unter anderem der Anthroposophischen Medizin.

Farben, Formen und Bewegungen werden in der Maltherapie gezielt eingesetzt, um krankmachende Konfliktbereiche zu erkennen und zu lösen. Zum Einsatz kommen verschiedene Techniken des Zeichnens und Malens, beispielsweise auf nassem Papier malen (aquarellieren) oder Zeichnen mit Farbstiften und Kreide.

Ziel:

Fördern der Selbstheilungskräfte, wird besonders auch in der ganzheitlichen Krebstherapie angewandt.