Medikament

Generika – günstiger als Originalmedikamente

Generika sind in Bezug auf Wirkstoff, Dosierung und Darreichungsform (zum Beispiel Tabletten, Sirup) identisch mit Originalmedikamenten. Einen Unterschied gibt es aber immer: den Preis. Es lohnt sich, wenn Sie beim Arzt oder in der Apotheke nach Generika fragen.

Wenn ein Medikament neu auf den Markt kommt, erhält es einen Patentschutz. Er sorgt dafür, dass der Hersteller die Kosten für Entwicklung und Forschung decken kann. Sobald der Patentschutz eines Medikaments abgelaufen ist, dürfen andere Hersteller Generika vertreiben.

Generika: günstige Alternativen

Sie sind identisch mit dem Originalmedikament bezüglich Wirkstoff, Dosierung und Darreichungsform – aber preisgünstiger. Erkundigen Sie sich stets, ob es zu einem vorgeschlagenen Medikament Generika gibt. Ebenfalls günstiger sind Biosimilars, Nachahmerpräparate von biotechnologisch hergestellten Arzneimitteln (Biologika).

Generika lohnen sich auch bei Medikamenten, deren Kosten wir übernehmen, weil so Ihr Selbstbehalt tiefer ist. Das BAG führt eine Liste namens «Neue Generikaliste mit differenziertem Selbstbehalt bei Originalen und Generika», dort finden Sie alle Details.

Helfen Sie mit, die Gesundheitskosten zu senken

Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach günstigeren Alternativen. Vergleichen Sie die Preise.

Gut zu wissen

Manchmal jedoch sollten Sie aus medizinischen Gründen das Originalmedikament nehmen. In diesem Fall wird Sie Ihre Ärztin oder Ihr Arzt darauf hinweisen.

 

frau-apotheke-tisch-kind-439861.jpg
Wissenswertes

Medikamente

In welchem Fall bezahlt die CSS Medikamente?

Mehr erfahren