Frau mit Maske und Handschuhe im Labor

Gemeinsam stark

Die CSS Versicherung leistet einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung der Corona-Pandemie. Sie unterstützt das Forschungsprogramm «Corona Immunitas» der Swiss School of Public Health (SSPH+) mit einem Betrag von zwei Millionen Franken. Damit hilft sie, einen raschen Rückgang zur Normalität zu ermöglichen.

Grundlage für Krisenbewältigung

Die Covid-19-Krise fordert Gesellschaft, Wirtschaft und Politik in bisher unbekanntem Ausmass. Die SSPH+, eine inter-universitäre Fakultät von zwölf Schweizer Hochschulen, startete deshalb das Forschungsprogramm „Corona Immunitas“. Forscherinnen und Forscher der SSPH+ führen Befragungen und Antikörper-Bluttests in der ganzen Schweiz durch. Ziel ist, die Ausbreitung des Coronavirus und die Immunität der Bevölkerung mit repräsentativen Daten zu bestimmen. Die Ergebnisse liefern wichtige Grundlagen für Entscheidungen, welche Massnahmen für den Umgang mit der Corona-Krise und künftigen Pandemien geeignet und verhältnismässig sind.

Übertragbarkeit zwischen Kindern und Lehrkräften

Ein Beispiel von vielen ist eine Studie der Universität Zürich. Forschende untersuchen, wie sich das Coronavirus an Schulen unter Kindern und Lehrkräften ausbreitet. In zwei Sendungen des Schweizer Fernsehens SRF erfahren Sie mehr über diese Untersuchungen:

CSS unterstützt Forschungsprogramm

Die CSS hat sich entschieden, das Grundlagenprojekt mit zwei Millionen Franken zu unterstützen. Sie leistet damit einen massgeblichen Beitrag an das Gesamtbudget von 15 Millionen Franken. Nebst der CSS und den involvierten Universitäten engagiert sich auch das Bundesamt für Gesundheit für das Programm. Lokale Erkenntnisse zeichnen sich bereits in absehbarer Zeit ab, schweizweite Erkenntnisse werden im Dezember 2020 erwartet.

Philomena Colatrella, CEO der CSS Versicherung, erklärt: «Als grösster Grundversicherer und zuverlässiger Gesundheitspartner will die CSS ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen und einen Beitrag zur Bewältigung der Corona-Pandemie leisten. Deshalb unterstützen wir das Forschungsprogramm „Corona Immunitas“. Die Forschungsergebnisse werden zentrale Entscheidungsgrundlagen liefern für die Gestaltung von Massnahmen im Zusammenhang mit der gegenwärtigen Krise sowie dem langfristigen Umgang mit Covid-19. So engagiert sich die CSS nachhaltig für ein starkes Gesundheitswesen.»

Sozialeinsätze in Spitälern und Pflegeheimen

Zusätzlich zur Unterstützung wissenschaftlicher Studien engagiert sich die CSS für ihre Kunden, Mitarbeitenden und das Schweizer Gesundheitssystem. Um die Ausbreitung des Coronavirus zu begrenzen, arbeiten Mitarbeitende weitgehend von zu Hause aus. Dabei stellt die CSS sicher, dass der Versicherungsbetrieb lückenlos funktioniert, sei es per Telefon oder über die digitalen Kanäle. Kunden erhalten zu Gesundheitsfragen rund um Covid-19 hilfreiche Informationen und Dienstleistungen. Die CSS fördert ebenfalls Sozialeinsätze: Seit Beginn der Corona-Krise helfen Mitarbeitende in verschiedenen Spitälern und Pflegeheimen aus.