Hände waschen

So schützen Sie sich

Mit Hygieneregeln und dem richtigen Verhalten schützen Sie sich und andere. Erfahren Sie, wie das Coronavirus übertragen wird und was Angehörige von besonders gefährdeten Personen tun können.

Fakten

Wie wird das Coronavirus übertragen?

Das Coronavirus wird vor allem durch Tröpfcheninfektion übertragen. Beim Niesen oder Husten gelangen Viren von einem Menschen auf die Schleimhäute von Nase, Mund und Augen eines anderen Menschen. In der Regel ist dafür ein enger Kontakt mit einer infektiösen Person erforderlich. Das heisst: während mindestens 15 Minuten weniger als 2 Meter Abstand zueinander zu haben.

Allerdings: Ausgeschiedene Viren überleben wahrscheinlich auch mehrere Tage in winzigen Tröpfchen auf unbelebten Oberflächen, zum Beispiel auf Türklinken. Durch Berührungen im Gesicht können sie auf die eigenen Schleimhäute gelangen. Aus diesem Grund ist es so wichtig, die Hände regelmässig zu waschen.

Kann das Virus von Personen ohne Symptome übertragen werden?

Auf Grund der aktuellen Daten kann dies nicht mit Sicherheit bestätigt werden. Es ist bislang nur ein Fall bekannt, bei welchem eine Person ohne Symptome dennoch Viren ausgeschieden hat.

Wie lange dauert es von einer Ansteckung bis zum Ausbruch?

Nach einer Infektion mit dem Coronavirus treten die ersten Krankheitszeichen nach 1 bis 14 Tagen auf.

Prävention

Wie kann ich mich vor dem Virus schützen?

Für den Schutz vor dem Coronavirus sind gemäss Bundesamt für Gesundheit (BAG) folgende Massnahmen zu beachten:

  • Waschen oder desinfizieren Sie regelmässig Ihre Hände. Richtiges Händewaschen heisst, die Hände während 20 bis 30 Sekunden mit warmem Wasser und Seife zu waschen.
  • Fassen Sie sich nicht mit den Händen ins Gesicht. Niesen oder husten Sie in ein Taschentuch und entsorgen Sie dieses danach. Falls das nicht möglich ist, benützen Sie die Armbeuge.
  • Halten Sie Abstand zu anderen Menschen und meiden Sie Menschenansammlungen, etwa beim Anstehen in einer Schlange.
  • Verzichten Sie aufs Hände schütteln.
  • Bleiben Sie bei Fieber und Husten zuhause. Kontaktieren Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin bei Fragen telefonisch.

Alle Hygieneregeln und weitere Empfehlungen können Sie auf der Webseite des BAG einsehen.

Desinfektionsmittel sind nicht mehr erhältlich. Was kann ich tun?

Ein ebenso wirksames Mittel, um die Ansteckung zu vermeiden, ist Händewaschen – während 20 bis 30 Sekunden mit warmem Wasser und Seife.

Empfiehlt es sich, eine Hygienemaske zu tragen?

In der Öffentlichkeit ist das Tragen einer Hygienemaske grundsätzlich nicht obligatorisch. Allerdings ist im öffentlichen Verkehr der Abstand von 2 Metern zu anderen nicht gewährleistet: Hier sollten Sie gemäss Schutzkonzept der Branche eine Maske tragen.

Dürfen Grosseltern wieder Kinder hüten?

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) rät Folgendes:

  • Kinder sollen Grosseltern, die älter als 65 Jahre sind oder an einer Vorerkrankung leiden, nicht für längere Zeit besuchen.
  • Grosseltern sollen ihre Enkel auch nicht hüten.
  • Ein kurzer Besuch mit einer Umarmung ist allerdings erlaubt. Das stärkt auch die Psyche.

Was sollten ältere Personen beachten?

Grundsätzlich gelten für Senioren dieselben Hygienevorschriften: gründliches Händewaschen, Abstand halten etc. Personen über 65 Jahre sollten Orte mit vielen Personen vermeiden und unnötige Kontakte vermeiden. Für den Einkauf können sich ältere Personen von Familienangehörigen oder Lieferdiensten versorgen lassen.

Rechtlicher Hinweis

Die Informationen zu Gesundheitsfragen stammen vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) und dem Robert-Koch-Institut. Die hier aufgeführten Hinweise dienen ausschliesslich zu Informationszwecken und ersetzen keine medizinische Beratung. Wenn gesundheitliche Probleme auftreten, sollten Sie sich Rat bei Ihrem Arzt oder medizinischem Fachpersonal holen.
 

Haftungsausschluss

Die hier aufgeführten Informationen zu den Produkten und Leistungen der CSS Gruppe sollen Ihnen einen Überblick vermitteln und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Einzelheiten entnehmen Sie den gesetzlichen Vorschriften nach Bundesgesetz über die Krankenversicherung (KVG), nach Bundesgesetz über den Versicherungsvertrag (VVG) sowie den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) und den Zusatzbedingungen (ZB), welche für die Leistungspflicht der CSS Gruppe massgebend sind. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Änderungen bleiben jederzeit vorbehalten.