Verletzungen vorbeugen, Unfallprophylaxe

Viele Unfälle lassen sich durch das Einhalten von Vorsichtsmassnahmen verhindern.

Überblick

Viele Unfälle lassen sich durch das Einhalten von Vorsichtsmassnahmen verhindern. Nach einem Unfall reduzieren Erstmassnahmen weitere körperliche Schäden.

Symptome

Unfallverletzungen je nach Unfallursache

Ursache und Behandlung

Leichtsinn und Unachtsamkeit verursachen häufig fatale Unfälle, z.B.
  • Strassenverkehr
    • Autofahren ohne Sicherheitsgurt
    • Kinder ohne Kindersitz, Babyschale
    • Alkohol, Drogen, Medikamente
    • Raserei
  • Bergtouren, Bergklettern mit ungeeignetem Schuhwerk und schlechter Planung
  • Motorrad- oder Fahrradfahren ohne Helm
  • Kopfsprung in unbekannte Gewässer
  • Schneesport abseits der Piste ohne sorgfältige Beurteilung der Lage
  • Etc.

Was kann ich selbst tun?

Unfälle im Haushalt vorbeugen
  • Rutschsichere Leiter anstatt Hocker, Stuhl oder Fensterbrett
  • Stolperfallen beseitigen (Kabel, Eimer, Teppiche)
  • Angeschlossene Elektrogeräte nie mit Wasser säubern
  • Elektroreparaturen nur durch Fachprofi
  • Heisse Herdplatten/Pfannen/Töpfe nie unbeaufsichtigt lassen
  • Chemikalien nie in produktionsfremde Behälter umfüllen
  • Sorgfalt im Umgang mit giftigen Pflanzen
Unfälle mit Kindern vorbeugen
  • Kindern die Gefahr zeigen und erklären
  • Steckdosen sichern
  • Pfannen soweit möglich auf die hinteren Platten stellen
  • Kochtopfstiel für Kinderhände unerreichbar machen
  • Möbel und Gegenstände rutsch- und kippsicher installieren
  • Schutztür und Antirutschbelag für Treppen
  • Beaufsichtigung an offenen/ gefrorenen Gewässern, Schwimmbad sichern
  • Sicherheitsgeprüfte, gewichts- und grössenentsprechende Autositze
  • Nur sicherheitsgeprüfte Fahrradkindersitze und Kindertransportanhänger
  • Spitze und scharfe Gegenstände/Geräte unerreichbar aufbewahren
  • Keine giftigen Pflanzen (Wohnung, Garten)
  • Medikamente, Chemikalien, Putzmittel unerreichbar aufbewahren
  • Keine fremden Tiere anfassen
Unfälle bei älteren Menschen vorbeugen
  • Rutschfestes Schuhwerk
  • Umgang mit Gehhilfen schulen (Gehstock, Rollator)
  • Geeignete Seh- und Hörhilfe
  • Stolperfallen entfernen (Teppich, Kabel)
  • Dusch- und Badewanneneinstiegshilfen
  • Treppenliftsystem, rutschfester Treppenbelag
  • Höhenverstellbares Bett
Allgemeine Präventions-Massnahmen
  • Gesundheitsförderung
    • Regelmässiges Kraft- und Ausdauertraining
    • Dehnen, Stretching
    • Mentale Gesundheit stärken (Stressabbau, Entspannung)
    • Ausgewogene Ernährung, Gewichtsanpassung
    • Kein Alkohol-, Drogen-, Tabakkonsum
    • Geregelte Lebensweise
    • Schutz vor Krankheiten (Impfung)
  • Ausrüstung
    • Schutzausrüstung anlegen (Schutzbrille, Helm, Schoner, etc.)
    • Sicherheitsgeprüfte Materialien / Hilfsmittel
    • Aktivitäts- und wetterentsprechende Bekleidung
    • Aktivitätsentsprechende Gegenstände/Hilfsmittel
  • Wetterprognosen beachten, Touren planen
  • Gebrauchsanweisungen lesen
  • Trainings/Kurse
    • Einweisungen/Schulungen nur von Fachprofis
    • Fahrradprüfung, Fahrsicherheitstraining
    • Ersthelferkurs
    • Umgang mit Feuerlöscher, Löschdecke erlernen

Wann zum Arzt?

  • Unklarheiten über Unfallursache, Unfallhergang, beteiligte Personen, Tiere und Gegenstände
  • Verletzung oder der körperliche und geistige Zustand des Verunfallten nicht klar einschätzbar
  • Blasse, schweissige Haut, Notruf 144
  • Unstillbaren Blutungen (sickernd, spritzend), Notruf 144
  • Bewusstseinseintrübung, Bewusstseinsverlust, Notruf 144
  • Starke Schmerzen
  • Offensichtliche Gewebe- und Knochenbeteiligung
  • Verschobene Gelenke oder Knochen
  • Kratz – und Bissverletzungen von fremden Tieren, Personen (Tetanusimpfschutz)
  • Augenverletzungen durch Sturz, Stich, Aufprall

Synonyme

Verletzungen vorbeugen, Unfallprophylaxe, Unfallverhütung

Haftungsausschluss

Die CSS übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Die publizierten Angaben ersetzen in keinem Fall den fachkundigen Rat von Arzt und Apotheker.

CSS Versicherung – Ihr Gesundheitspartner

Gesund sein, gesund werden, mit einer Krankheit besser leben: Wir begleiten Sie in allen Lebenslagen – als Ihr Gesundheitspartner. 

Gut beraten