Verbrennungen und Verbrühungen

Verbrennungen sind durch Hitze verursachte Hautverletzungen.

Überblick

Verbrennungen sind durch Hitze verursachte Hautverletzungen. Die Haut kann gerötet sein, Blasen bilden oder schwarz werden. Die Tiefe und das Ausmass der Verbrennung bestimmen die Therapie, die von Kühlung bis Operation reichen kann.

Symptome

Der Schweregrad einer Verbrennung wird durch die Tiefe der Hautverletzung bestimmt. Man unterscheidet vier „Grade“ mit unterschiedlichen Symptomen:

  • 1. Grad: Hautrötung, Schwellung und Schmerz (z.B. ein leichter Sonnenbrand)
  • 2. Grad: Zusätzlich flüssigkeitsgefüllt Blasen
  • 3. Grad: Die Haut ist in ganzer Tiefe zerstört, es bestehen keine Schmerzen mehr und Fingernägel und Haare fallen aus
  • 4. Grad: Die Verbrennung ist hart und schwarz, Selbstheilung ist nicht möglich

Bei sehr schweren Verbrennungen besteht Lebensgefahr durch hohen Flüssigkeitsverlust und/oder bakterielle Infektion.

Ursache und Behandlung

Ursachen

  • Hitzequellen: Heisse Flüssigkeit, Gegenstände, usw.
  • Einatmen von Heissluft, heissen Gasen, Flammen (sog. Inhalationstrauma)
  • Elektrische Hochspannung, Blitzschlag
  • Sonnen- oder Ultraviolettstrahlen

Weiterer Verlauf in der Arztpraxis / im Spital

Mögliche Untersuchungen

Zur Beurteilung der Verbrennung erfolgt eine genaue Untersuchung aller Verletzungen und eine Einschätzung des Verbrennungsgrades.

Mögliche Therapien
  • Schmerzmittel
  • Schutzverband
  • Antibiotika
  • Flüssigkeitsersatz über die Vene
  • Operation (evtl. Hauttransplantation)

Was kann ich selbst tun?

  • Sofortiges Kühlen unter laufendem Wasser (kühl, nicht kalt!)
  • Anbringen eines sterilen Verbands mit nicht-klebender Folie oder Verbrennungssalbe (keine alkoholhaltigen Desinfektionsmittel)
  • Blasen nicht aufstechen
  • Bei Verbrennungen an Zunge oder Gaumen einen Eiswürfel im Mund zergehen lassen
  • Sonnenschutz auf die betroffenen Hautstellen (Kleidung, Sonnencrème)

Wann zum Arzt?

  • Bei Blasenbildung
  • Jede Verbrennung 3. Grades und 4. Grades (siehe Symptome)
  • Verbrennungen bei Kindern, älteren oder geschwächten Personen
  • Bei Verbrennungen an Gesicht, Gelenken und Genitalien
  • Bei Infektion der Brandwunde (z.B. Eiterbildung, Ausbreitung der Rötung)

Synonyme

Verbrennungen und Verbrühungen, Verbrennung, Verbrühung, Combustio, Brandverletzung, Brandblase, Brandwunde, verbrannt, Verbrennungstrauma, Mund verbrannt

Krankenkassen-Prämien auf einen Blick

Prämie berechnen

Haftungsausschluss

Die CSS übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Die publizierten Angaben ersetzen in keinem Fall den fachkundigen Rat von Arzt und Apotheker.

CSS Versicherung – Ihr Gesundheitspartner

Gesund sein, gesund werden, mit einer Krankheit besser leben: Wir begleiten Sie in allen Lebenslagen – als Ihr Gesundheitspartner. 

Gut beraten