Schleimbeutelentzündung (Bursitis)

Schleimbeutel befinden sich als Polster an Körperstellen, wo sich verschiedene Gewebe bei Bewegungen gegeneinander verschieben (v.a. Gelenke).

Überblick

Schleimbeutel befinden sich als Polster an Körperstellen, wo sich verschiedene Gewebe bei Bewegungen gegeneinander verschieben (v.a. Gelenke). Durch Dauerreizung oder Unfall können sich diese Schleimbeutel entzünden und schmerzen. Meist reichen Kühlen und vorübergehende Schonung zur Linderung der Beschwerden.

Symptome

Hauptsymptome

Die Bursitis tritt in der Regel überraschend auf. Dies auch nach Tätigkeiten, denen man bisher jahrelang problemlos nachgegangen ist. Typisch sind:

  • Eine weiche bis pralle, flüssigkeitsgefüllte Vorwölbung am Gelenk
  • Die Haut ist gerötet und überwärmt
  • Die Stelle schmerzt, besonders bei Druck
  • Normale Gelenkbewegungen können schmerzen

Komplikationen

  • Fieber bei Infektion des Schleimbeutels (mit Bakterien)

Ursache und Behandlung

Ursachen

  • Dauerreiz durch Druck und Scheuern
  • Unfallfolge nach Schlag oder Prellung
  • Rheumatische Erkrankungen (z.B. Polyarthritis oder Gicht)

Gewisse Stellen haben typische Auslöser:

  • Kniescheibe bei Fussbodenlegern und Dachdeckern
  • Ellbogen bei Büroberufen
  • Achillessehne bei Langstreckenläufern
  • Schulter bei vorbestehendem Impingement-Syndrom

Weiterer Verlauf in der Arztpraxis / im Spital

Mögliche Untersuchungen
  • Genaue Untersuchung der betroffenen Körperstelle
  • Ultraschall (Sonografie)
Mögliche Therapien
  • Schmerzmittel
  • Antibiotika (bei bakterieller Infektion)
  • Anstechen des Schleimbeutels und Absaugen der Flüssigkeit, gefolgt von einem Kompressionsverband und Ruhigstellen mittels Schiene
  • Operation (Entfernung des ganzen Schleimbeutels)

Was kann ich selbst tun?

  • Die auslösende Aktivität unterbrechen und erst dann wieder aufnehmen, wenn die Entzündung vollständig abgeklungen ist
  • Kühlen der überwärmten Stelle mit entzündungshemmenden Salben oder Umschlägen
  • Ruhighalten
  • Hochlagern der betroffenen Stelle

Wann zum Arzt?

  • Bei Schwellung, Rötung, Überwärmung oder Schmerzen eines Gelenks
  • Bei immer wiederkehrenden Schleimbeutelentzündungen
  • Bei gleichzeitigem Fieber

Synonyme

Schleimbeutelentzündung (Bursitis), Schleimbeutelentzündung, Bursitis

Krankenkassen-Prämien auf einen Blick

Prämie berechnen

Haftungsausschluss

Die CSS übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Die publizierten Angaben ersetzen in keinem Fall den fachkundigen Rat von Arzt und Apotheker.

CSS Versicherung – Ihr Gesundheitspartner

Gesund sein, gesund werden, mit einer Krankheit besser leben: Wir begleiten Sie in allen Lebenslagen – als Ihr Gesundheitspartner. 

Gut beraten