Seine IT-Begeisterung ist ansteckend

pascal-erni-it-talente-bildung.jpg pascal-erni-it-talente-bildung.jpg

Pascal Erni, Leiter Software-Entwicklung, steckt mit seiner Begeisterung fürs Programmieren zahlreiche junge Menschen an. Sein Engagement trägt bereits weit über die CSS hinaus Früchte.

Wer ist Pascal Erni?

Seit 2020 ist der 45-jährige Nidwaldner Leiter Software-Entwicklung bei der CSS. Seine Arbeit bei der CSS begann aber schon vor 18 Jahren, als er nach seinem Studium an der ETH Zürich zwei Jobangebote erhielt und sich für jenes der CSS entschied.

Es geht am Ende auch darum, dass wir in Zukunft genug IT-Fachkräfte haben, um mit der digitalen Entwicklung Schritt zu halten.
Pascal Erni, Abteilungsleiter Software Development

Software-Entwickler sind gute Handwerker, keine Freaks

Software-Entwickler und Software-Entwickerlinnen werden gerne als asozial karikiert. Als Menschen, die vor allem Programmiersprachen beherrschen und bis in alle Nacht vor dem Computer sitzen. Das ist natürlich Unsinn. Pascal Ernis Beruf hat viel mehr mit dem einer Architektin oder eines Schreiners gemein: Er skizziert eine Idee, die sich dann nach und nach konkretisiert. Gute Software-Entwickler sind in erster Linie gute Handwerker, die sich etwas vorstellen und dies dann mit ihren trainierten Fähigkeiten in die Realität umsetzen. Pascal Erni hat zudem auch eine grosse Begeisterung fürs Programmieren. Diese Begeisterung zieht auch über die CSS hinaus Früchte.

Sein Engagement schlägt hohe Wellen

Mitten im ersten Lockdown 2020, als die Schulen geschlossen und Pascal Ernis Töchter im Primarschulalter zu Hause waren und sich langweilten, fing er an, seiner älteren Tochter Basiskenntnisse im Programmieren beizubringen. Bald kamen weitere Klassenkameraden dazu. Pascals Engagement machte an den Stanser Schulen die Runde. Nach einem Elternabend wurde Pascal von Lehrkräften der Primarschule angefragt, ob er ihre IT-Kenntnisse auf Vordermann bringen könnte, damit sie die Schulkinder richtig instruieren können. Gesagt, getan: An drei Abenden führte Pascal vier Lehrkräfte in die Grundlagen des Programmierens ein. Dieses ganze Engagement erfolgte wohlgemerkt auf ehrenamtlicher Basis und es zog immer weitere Kreise.

Informatiklernende der CSS fördern

Bevor er zu unterrichten begann, machte sich Pascal Erni über mögliche Hilfsmittel schlau, um das Thema auf spielerische Art und Weise zu vermitteln. Dadurch stiess er auf eine Programmierumgebung der ETH Zürich. Als Nutzer fing Pascal an, in Zusammenarbeit mit der ETH die Programmierumgebung zu verbessern – und rief auf diese Weise ein entspre­chendes Projekt für CSS-Informatik­lernende ins Leben. «Ich vermittle gerne Wissen an andere Leute. Wenn ich danach sehe, wie sie sich über ihre Fortschritte freuen, ist das auch für mich sehr schön. Diese Erfolgserlebnisse sind ein grosser Treiber für mich», so Pascal.

Mit der Digitalisierung Schritt halten

Wie ein roter Faden zieht sich das Engagement für die Aus- und Weiterbildung durch Pascals Leben. «Ich sehe dieses Engagement im Sinne einer grösseren Sache. Es geht am Ende auch darum, dass wir in Zukunft genug IT-Fachkräfte haben, um mit der digitalen Entwicklung Schritt zu halten.» Daher freut sich Pascal ganz besonders, dass die CSS den ICT Campus der Zentralschweiz unterstützt. Jeden zweiten Samstag­morgen werden in den Räumlichkei­ten der CSS jugendliche Informatik-Talente unterrichtet. Was Pascal als Vater zweier Mädchen auf Anhieb positiv aufgefallen ist: «Die Hälfte aller Teilnehmenden sind Mädchen. Gerade bei ihnen liegt sehr viel Potenzial brach.»

Was uns auszeichnet

Friendly Work Space
Wir setzen uns für gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen ein.
Mehr erfahren
«Fair Compensation»
Eine Zertifizierung bescheinigt uns Lohngerechtigkeit zwischen weiblichen und männlichen Mitarbeitenden.
Mehr erfahren
kununu TOP COMPANY
Wir werden von unseren Mitarbeitenden auf kununu.com empfohlen.
Mehr erfahren