Familie abends zu Hause im Wohnzimmer

Revidiertes Ver­siche­rungs­vertrags­gesetz

Basierend auf einem Bundesratsentscheid tritt am 1. Januar 2022 das geänderte Ver­siche­rungs­vertrags­gesetz für Zusatzversicherungen in Kraft. Alle Versicherungsgesellschaften sind rechtlich verpflichtet, die entsprechenden Anpassungen in ihre Allgemeinen Ver­siche­rungs­be­dingungen (AVB) zu übernehmen.

Das ist neu ab 1. Januar 2022

Sie geniessen zukünftig einen noch besseren Konsumentenschutz. Deshalb – informieren Sie sich schon jetzt über Ihre Vorteile als Kundin, Kunde mit Zusatzversicherung.

  • Gelockerte Formvorschriften: Vertragsabschlüsse und -kündigungen müssen nicht mehr per Post, sondern können auch per E-Mail oder über das Kundenportal myCSS mitgeteilt werden.
  • Kündigungsrecht einheitlich: Neu können Sie alle Versicherungsverträge ab dem dritten Jahr jährlich per Jahresende kündigen, mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten.
  • Kündigungsrecht des Versicherers entfällt: Krankenzusatzversicherer dürfen Verträge mit den Versicherten nicht mehr kündigen (ausser bei Betrug oder Anzeigepflichtverletzung).
  • Änderung der Verjährungsfrist: Neu haben Sie die Möglichkeit, Ihre Leistungen innert fünf (statt bisher innert zwei) Jahren geltend zu machen. Für Schulden der Versicherten gilt wie bisher die zweijährige Verjährungsfrist.

Das Wichtigste rund um Ihren Versicherungsvertrag finden Sie in der Kundeninformation.

Häufige Fragen

Warum gibt es eine Revision des Ver­siche­rungs­vertrags­gesetzes (VVG)?

Das VVG wurde seit Inkrafttreten im Jahr 1910 nie grundsätzlich überarbeitet. Es entsprach deshalb nicht mehr dem heutigen Kunden- und Konsu­menten­schutz­verständnis. Die Revision basiert auf einem Bundesratsentscheid laut dem die Anpassungen ab dem 1. Januar 2022 für alle Versicherungs­gesellschaften gelten. Die dafür erforderliche Gesetzesänderung wurde am 19. Juni 2020 verabschiedet.

Für wen gilt die Revision des VVG?

Sie gilt für alle Zusatzversicherungen aller Versicherungsgesellschaften.

Kann ich entsprechend dem neuen VVG meinen Ver­siche­rungs­vertrag sofort kündigen?

Nein. Neu können Sie alle Versicherungsverträge einheitlich auf das Ende des dritten Jahres der Laufzeit kündigen. Somit ist bei dieser Frage das Datum des Versicherungsbeginns entscheidend, zum Beispiel:

  • Versicherungsbeginn 1.1.2020 oder früher: Kündigungstermin 30.9.2022 per 31.12.2022
  • Versicherungsbeginn 1.1.2021: Kündigungstermin 30.9.2023 per 31.12.2023
  • Versicherungsbeginn 1.4.2021: Kündigungstermin 31.12.2023 per 31.3.2024

Warum finde ich meine Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) nicht?

Falls die von Ihnen abgeschlossene Versicherung zwischenzeitlich durch ein Nachfolgeprodukt abgelöst ist, wurden die AVB der vorgängigen Lösung nicht mehr angepasst. Die AVBs für diese Versicherungen können Sie gerne bei uns anfordern.

enjoy365-tablet-shopping-20210331.jpg
Gesundheitsshop enjoy365

Top Preise für Zusatzversicherte

Profitieren Sie von Sonderkonditionen auf Produkten rund um die Gesundheit.

Mehr erfahren
Grossvater am Tablet
Rechnung & Zahlung

Wie bezahlen Sie Rechnungen und wie rechnen wir ab?

Mehr erfahren
Kundenberater zu Besuch
Vertrag & Abschluss

Haben Sie Fragen rund um Ihren Vertragsabschluss, die Police oder die Kündigung?

Jetzt lesen
Weitere anzeigen