Analabszess und Perianalabszess

Ein Anal- oder Perianalabszess bezeichnet eine bakterielle Infektion in der Analregion.

Überblick

Ein Anal- oder Perianalabszess bezeichnet eine bakterielle Infektion in der Analregion. Es schmerzt vor allem beim Stuhlgang oder im Sitzen, Fieber und allgemeines Krankheitsgefühl sind zusätzlich möglich. Meistens muss der Eiter durch eine kleine Operation abgelassen werden.

Symptome

Hauptsymptome

  • Tastbare Vorwölbung oder Verhärtung in der Analgegend
  • Gerötete Hautstelle am oder neben dem Anus
  • Dumpfer Dauerschmerz
  • Verstärkt sich bei Berührung, Stuhlgang oder im Sitzen

Weitere Symptome

  • Allgemeines Krankheitsgefühl
  • Schüttelfrost und hohes Fieber

Ursache und Behandlung

Ursachen

Die häufigste Ursache sind verstopfte Schleimdrüsen im Anusbereich. Bakterien können sich daraufhin dort vermehren und es bildet sich eine Eiteransammlung (Abszess).

Weiterer Verlauf in der Arztpraxis / im Spital

Mögliche Untersuchungen
  • Enddarm-Spiegelung (Proktoskopie)
  • Ultraschall (Sonografie)
Mögliche Therapien
  • Eröffnung des Abszesses mit einem kleinen Schnitt zur Entleerung des Eiters

Was kann ich selbst tun?

  • Ballaststoffreiche Ernährung (regelmässiger Stuhlgang, vorbeugend)
  • Hygiene nach dem Stuhlgang (z.B. Benutzung von feuchten Reinigungstüchern)

Wann zum Arzt?

  • Bei starken Schmerzen in der Analregion, insb. beim Stuhlgang oder beim Sitzen

Synonyme

Analabszess und Perianalabszess, Analabszess, Perianalabszess, Periproktitis, Paraproktitis, periproktischer Abszess, PPA

Haftungsausschluss

Die CSS übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Die publizierten Angaben ersetzen in keinem Fall den fachkundigen Rat von Arzt und Apotheker.

CSS Versicherung – Ihr Gesundheitspartner

Gesund sein, gesund werden, mit einer Krankheit besser leben: Wir begleiten Sie in allen Lebenslagen – als Ihr Gesundheitspartner. 

Gut beraten