Abszess und Furunkel

Abszesse sind bakterielle Eiterherde (auf der Haut, aber auch innerhalb des Körpers).

Überblick

Abszesse sind bakterielle Eiterherde (auf der Haut, aber auch innerhalb des Körpers). Furunkel hingegen bezeichnen einzig Abszesse der Haarbalge, Schweiss- oder Talgdrüsen. Beide verursachen starke Schmerzen und zeigen sich als eitergefüllte Knoten. Feuchte warme Umschläge und Desinfektion der Haut können Linderung verschaffen.

Symptome

Hauptsymptome

Abszesse können überall im Körper entstehen. Bevorzugte Körperregionen sind Achselhöhle (sog. Schweissdrüsenabszess), Nacken und Gesicht (Oberlippen-, Nasenfurunkel). Abszesse an der Körperoberfläche sind leicht erkennbar:

  • Geröteter und schmerzhafter Knoten in der Haut (oft pulsierender Charakter)
  • Mit der Zeit stirbt das innere Gewebe dieses Knotens ab und es bildet sich Eiter
  • Der Abszess kann spontan aufplatzen
  • Mit dem Ausfliessen des Eiters lassen Spannung und Schmerz sofort nach

Nicht jeder „Pickel“ wird zum Abszess oder Furunkel (diese sind deutlich grösser und schmerzhafter).

Komplikationen

Ursache und Behandlung

Ursachen

Die Auslöser für Abszesse oder Furunkel sind Bakterien. Sie gelangen durch einen Hautdefekt in den Körper, können auch mit dem Blutsystem weiter weg verschleppt werden. Begünstigend für das Entstehen sind:

Weiterer Verlauf in der Arztpraxis / im Spital

Mögliche Untersuchungen
  • Eiterabstrich (Suche nach Bakterien)
  • Blutuntersuchung (Messung von Entzündungswerten)
  • Ultraschall (Sonografie)
  • CT (Computertomographie)
Mögliche Therapien
  • Antibiotika
  • Eröffnen des Abszesses/Furunkels mit dem Skalpell
  • Abszesse in inneren Organen sind weniger leicht zugänglich und müssen oft mit langen Drainagekatheter (Röhrchen zur Entleerung des Abszesses) unter Ultraschall- oder CT-Kontrolle in den Eiterherd eingeführt werden

Was kann ich selbst tun?

Meist sind Entzündungen im Bereich der Haut oberflächlich und harmlos. Durch Ausdrücken werden sie häufig schlimmer, weil die Bakterien tiefer ins Gewebe gedrückt werden.

  • Zu Beginn können feuchte warme Umschläge die spontane Entleerung des Eiters fördern
  • Betroffene Haut regelmässig desinfizieren
  • Furunkel im Gesicht, besonders Nasenfurunkel, sollte man nicht ausdrücken

Vorbeugen

  • Gute Körperhygiene
    • Vorsicht: Zu aggressive Hygiene trocknet die Haut aus und schwächt den Säureschutzmantel gegen Bakterien

Wann zum Arzt?

  • Fehlende Besserung nach Entleerung des Eiters
  • Versagen von selbst ergriffenen Massnahmen (siehe „Was kann ich selbst tun“)
  • Wiederholtes Auftreten von Abszessen oder Furunkeln (Furunkulose)
  • Auftreten von Fieber (insbesondere bei Schüttelfrost)
  • Furunkel im Gesicht und/oder neu aufgetretene Schwellung des inneren Augenwinkels (Gefahr einer Ausbreitung der Bakterien ins Gehirn)

Synonyme

Abszess und Furunkel, Abszess, Furunkel, Furunkulose, Karbunkel, Eiterbeule, Eiterhöhle, Abscessus

Haftungsausschluss

Die CSS übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Die publizierten Angaben ersetzen in keinem Fall den fachkundigen Rat von Arzt und Apotheker.

CSS Versicherung – Ihr Gesundheitspartner

Gesund sein, gesund werden, mit einer Krankheit besser leben: Wir begleiten Sie in allen Lebenslagen – als Ihr Gesundheitspartner. 

Gut beraten