Bindehautblutung

Eine Bindehautblutung (Hyposphagma) entsteht häufig spontan, kann aber auch Ursachen wie z.B. erhöhten Blutdruck haben.

Überblick

Eine Bindehautblutung (Hyposphagma) entsteht häufig spontan, kann aber auch Ursachen wie z.B. erhöhten Blutdruck haben. Das Auge wird rot, das Sehvermögen ist jedoch nicht beeinträchtigt und es bestehen keine Schmerzen. Sie verschwindet meist von alleine und muss nicht weiter behandelt werden.

Symptome

Hauptsymptome

  • Plötzlicher Blutfleck unter der Bindehaut

Typisch ist das Fehlen von weiteren Symptomen:

  • Keine Verschlechterung des Sehvermögens
  • Kein Schmerz, höchstens ein leichter Juckreiz
  • Keine verschmierten Augenlider, kein verklebendes Sekret

Ursache und Behandlung

Ursachen

Meistens tritt die Blutung spontan und ohne ersichtlichen Grund auf. Mögliche Ursachen sind:

Weiterer Verlauf in der Arztpraxis / im Spital

Mögliche Untersuchungen
  • Untersuchung der Augen, Sehprüfung
  • Suche nach auslösenden Ursachen, wie z.B. Bluthochdruck
Mögliche Therapien
  • Behandlung einer auslösenden Ursache
  • Meist ist jedoch keine Behandlung nötig
  • Die Blutung verschwindet nach zwei bis vier Wochen von alleine

Was kann ich selbst tun?

Eine Bindehautblutung sieht schlimm aus, heilt jedoch meist von alleine. Wenn solche Blutungen mehrmals auftreten, sollte man einen Arzt aufsuchen

Wann zum Arzt?

  • Schmerz oder Brennen des Auges
  • Verschlechterung der Sehfähigkeit
  • Fehlende "Aufhellung" nach einer Woche
  • Wiederholte Bindehautblutungen

Synonyme

Bindehautblutung, Blutung unter die Bindehaut, Rotes Auge, Rotes Auge, Subkonjunktivale Blutung, Hyposphagma

Haftungsausschluss

Die CSS übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Die publizierten Angaben ersetzen in keinem Fall den fachkundigen Rat von Arzt und Apotheker.

CSS Versicherung – Ihr Gesundheitspartner

Gesund sein, gesund werden, mit einer Krankheit besser leben: Wir begleiten Sie in allen Lebenslagen – als Ihr Gesundheitspartner. 

Gut beraten