Magenbrennen

Rückfluss von Mageninhalt in die Speiseröhre wird Reflux genannt.

Überblick

Rückfluss von Mageninhalt in die Speiseröhre wird Reflux genannt. Er verursacht Magen- oder Sodbrennen - typisch sind Schmerzen hinter dem Brustbein, die gehäuft im Liegen auftreten. Eine Ernährungsumstellung sowie eine allfällige Gewichtsreduktion lindern oft schon die Beschwerden.

Symptome

Hauptsymptome

  • Brennen und Schmerzen hinter dem Brustbein oder im Oberbauch
  • Verstärkung der Beschwerden nach Mahlzeiten oder im Liegen
  • Saures Aufstossen

Weitere Symptome

  • Übelkeit, Erbrechen
  • Schluck- und Magenschmerzen
  • Heraufwürgen von Speiseresten

Gelegentlicher Rückfluss von Mageninhalt ist harmlos und verursacht keine anhaltenden Beschwerden. Wenn dieser aber über Jahre hinweg bestehen bleibt, sind Komplikationen wie Verengung, Geschwüre oder krebsige Entartung möglich.

Ursache und Behandlung

Ursachen

  • Schwäche des unteren Speiseröhren-Schliessmuskels
  • Erhöhter Druck im Magen oder im ganzen Bauchraum
    • Übergewicht
    • Flaches Hinlegen kurz nach dem Essen
    • Schwangerschaft
  • Zwerchfellbruch
  • Psychischer Stress
  • Magenschleimhautentzündung
  • Rheumatische Krankheiten
  • Medikamente
  • Alkohol
  • Nikotin

Weiterer Verlauf in der Arztpraxis / im Spital

Mögliche Untersuchungen
  • Magenspiegelung (Gastroskopie)
  • Messung des Säuregehalts im Magen (pH-Metrie)
  • Druckmessung in der Speiseröhre (Manometrie)
  • Röntgen
Mögliche Therapien
  • Säurereduzierende Medikamente („Magenschoner“)
  • Operation (z.B. bei grossem Zwerchfellbruch)

Was kann ich selbst tun?

  • Fettarme Kost
  • Regelmässige, dafür eher kleine Portionen
  • Letzte Mahlzeit 3 bis 4 Stunden vor dem Zubettgehen
  • Lebensmittel meiden, die die Beschwerden verstärken (Kaffee, scharfe Gewürze, Schokolade, etc.)
  • Reduktion von Übergewicht
  • Das Kopfende des Betts höherstellen (z.B. ein zusätzliches Kissen verwenden)
  • Alkohol und Rauchen vermeiden
  • Übersäuerung des Magens mit Milch neutralisieren

Wann zum Arzt?

  • Bei häufigem Magen-/Sodbrennen
  • Wenn gleichzeitig Schluckbeschwerden auftreten
  • Bei Blut in Erbrochenem
  • Bei ungewolltem Gewichtsverlust
  • Bei Blut im Stuhl
  • Bei schwarzem und sehr übelriechendem Stuhl

Weitere Informationen

Magendarmliga Schweiz
www.gastromed.ch

Synonyme

Magenbrennen, Sodbrennen, Refluxkrankheit, Gastroösophagealer Reflux, GERD, Reflux, saures Aufstossen

Krankenkassen-Prämien auf einen Blick

Prämie berechnen

Haftungsausschluss

Die CSS übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Die publizierten Angaben ersetzen in keinem Fall den fachkundigen Rat von Arzt und Apotheker.

CSS Versicherung – Ihr Gesundheitspartner

Gesund sein, gesund werden, mit einer Krankheit besser leben: Wir begleiten Sie in allen Lebenslagen – als Ihr Gesundheitspartner. 

Gut beraten