Rosazea

Bei der Rosazea handelt es sich um eine schubweise verlaufende, chronische Hauterkrankung, hauptsächlich der Gesichtshaut.

Überblick

Bei der Rosazea handelt es sich um eine schubweise verlaufende, chronische Hauterkrankung, hauptsächlich der Gesichtshaut. Die Haut ist dabei gerötet und mit Pusteln und Knötchen verändert. Mit der Zeit wird sie grobporiger. Die Ursache ist ungeklärt. Auslöser der Schübe sind wohl alltägliche Reize wie Stress, Alkohol, Nikotin, Koffein, UV-Licht (etc). Ein Meiden der Auslöser wird bei der Rosazea empfohlen.

Symptome

Schubweiser Verlauf über mehrere Jahre

  • Stadium 1
    • Gerötete Gesichtshaut, insbesondere an Wangen, Nase und Kinn
    • Oberflächliche, erweiterte Blutgefässe (Teleangiektasien)
  • Stadium 2
    • Schübe mit Pusteln (Eiterbläschen) und Knötchen
    • Unterschied zu Akne: Mitesser (Komedomen) fehlen, Pustel geht nicht von einem Haarfollikel aus
  • Stadium 3
    • Polsterartige Schwellungen der Haut
    • Haut dicker, grobporig und dauerhaft gerötet
    • Überaktive Talgdrüsen mit Bildung einer Knollennase (Rhinophym, fast nur Männer)

Komplikationen:

Ursache und Behandlung

Ursachen

  • Die Ursache der Rosazea unbekannt
  • Weitung der Gefässe im Gesicht als Reaktion auf alltägliche Reize
    o Stress, Medikamente, scharfe Speisen
    o Alkohol, Nikotin, Koffein
    o UV-Licht (Sonne), Temperaturextreme
  • Bakterielle Entzündung der Haarwurzel
  • Talgdrüsen-Vergrösserung

Weiterer Verlauf in der Arztpraxis / im Spital

Mögliche Untersuchungen
  • Inspektion der Haut
  • Ggf. Biopsie zur feingeweblichen Untersuchung
Mögliche Therapien
  • Äusserliche Anwendung: Antibiotikasalbe oder Akne-Medikament
  • Innerliche Anwendung: Antibiotika oder Akne-Medikament
  • Lasertherapie

Was kann ich selbst tun?

  • Meiden auslösender oder verstärkender Faktoren
    • Stress und Konfliktsituationen
    • Scharfe Speisen
    • Heisse Speisen und Getränke
    • Alkohol, Nikotin
    • Intensive Sonnenbestrahlung
  • Pflege
    • Tragen möglichst atmungsaktiver Kleidung
    • Lauwarmes Wasser und milde Reinigungslotionen für Hautreinigung
    • Keine alkoholhaltigen oder parfümierten Cremes verwenden

Wann zum Arzt?

  • Schubweise auftretende oder chronische Gesichtsrötung
  • Pusteln (Eiterbläschen) und Knötchen im Gesicht
  • Veränderung der Haut-Beschaffenheit (grobporig, geschwollen, etc.)
  • Augen
  • Fremdkörpergefühl, Brennen, Entzündung
  • Routinemässig bei Rosazea: Augenärztliche Kontrolle

Synonyme

Rosazea, Kupferfinne, Couperose, Rotfinnen, Acne rosacea, Kupferrose, Rosacea

Haftungsausschluss

Die CSS übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Die publizierten Angaben ersetzen in keinem Fall den fachkundigen Rat von Arzt und Apotheker.

CSS Versicherung – Ihr Gesundheitspartner

Gesund sein, gesund werden, mit einer Krankheit besser leben: Wir begleiten Sie in allen Lebenslagen – als Ihr Gesundheitspartner. 

Gut beraten