Bindehautentzündung

Bindehautentzündungen (Konjunktivitis) können bei Infektionen mit Bakterien oder Viren oder nach Augenverletzungen auftreten.

Überblick

Bindehautentzündungen (Konjunktivitis) können bei Infektionen mit Bakterien oder Viren oder nach Augenverletzungen auftreten. Sie verursachen ein gerötetes Auge, Schmerzen und verklebte Lider. Händehygiene kann einer Infektion vorbeugen, bei Beschwerden können Augentropfen/-salben vom Arzt verschrieben werden.

Symptome

Hauptsymptome

  • Rötung der Bindehaut
  • Juckreiz, Tränenfluss, Lichtscheu
  • Geschwollene Lider und Bindehaut
  • Verklebte Lider nach dem Schlafen
  • Wässerige oder schleimige Absonderung (bei Infektion mit Bakterien eitriges Sekret)

Weitere Symptome

  • punktförmige oder flächige Blutungen
  • Schmerzen, Brennen
  • Fremdkörpergefühl im Auge

Grippeähnliche Allgemeinsymptome und geschwollene Lymphknoten am Kieferwinkel treten besonders bei Infektion mit Viren auf.

Ursache und Behandlung

Ursachen

  • Infektion durch Viren oder Bakterien
  • Verunreinigte oder beschädigte Kontaktlinsen
  • Allergien
  • Augenverletzung, Fremdkörper im Auge, Staub, Rauch
  • „Trockenes Auge“ wegen zu geringer Tränensekretion (z.B. höheres Alter)
  • Sonnenlicht, sehr helles Licht (z.B. beim Schweissen)

Weiterer Verlauf in der Arztpraxis / im Spital

Mögliche Untersuchungen
  • Die genaue Untersuchung der Augen erfordert spezielle Geräte, die nur dem Augenspezialisten zur Verfügung stehen
  • Abstrich (Suche nach Erregern unter dem Mikroskop)
  • Allergietest
Mögliche Therapien
  • Augentropfen/-salben (bei Bakterien mit Antibiotika, bei Viren mit Medikamenten gegen Viren)
  • Befeuchtende Augentropfen („künstliche Tränenflüssigkeit“)

Was kann ich selbst tun?

  • Die Augen nicht berühren, kratzen oder reiben (verstärkt die Entzündung)
  • Häufiges Händewaschen, v.a. nach Kontakt mit den Augen
  • Kein gemeinsamer Gebrauch von Waschlappen oder anderen Waschutensilien
  • Augentropfen/-salben nur bis zum Verfallsdatum benützen
  • Im Freien eine Sonnenbrille tragen (Schutz des Auges)

Wann zum Arzt?

  • Bei gelber Absonderung
  • Bei fehlender Besserung innerhalb 24 Stunden
  • Bei immer wieder auftretende Entzündung
  • Bei zunehmender Lichtempfindlichkeit oder Augenschmerzen
  • Wenn ein Fremdkörper nicht selbst aus dem Auge entfernt werden kann
  • Bei Verletzung durch Säure oder Lauge
  • Bei Beeinträchtigung des Sehvermögens
  • Bei Schmerzen in der Tiefe der Augenhöhle
  • Bei einseitiger Pupillenveränderung (Änderung der Grösse, Form)

Synonyme

Bindehautentzündung, Konjunktivitis, Conjunctivitis

Haftungsausschluss

Die CSS übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Die publizierten Angaben ersetzen in keinem Fall den fachkundigen Rat von Arzt und Apotheker.

CSS Versicherung – Ihr Gesundheitspartner

Gesund sein, gesund werden, mit einer Krankheit besser leben: Wir begleiten Sie in allen Lebenslagen – als Ihr Gesundheitspartner. 

Gut beraten