Unfall und Krankheit im Ausland – was tun?

135538741 135538741

Endlich Ferien – und dann das: Ein Unfall passiert oder Sie werden plötzlich schwer krank. Lesen Sie, was bei einem Notfall im Ausland wichtig ist und welche Versicherungen hilfreich sind.

Während der Reise: Medizinischer Notfall oder Unfall

Wählen Sie in jedem Fall sofort die europäische Notrufnummer, wenn Sie im Ausland ein medizinischer Notfall oder Unfall haben. 

  • Europäische Notrufnummer: 112
  • Notfallnummer CSS: +41 (0)58 277 77 77

Mit 112 können Sie überall in Europa Polizei, Feuerwehr oder Notarzt alarmieren.

Vor der Reise: Wichtige Vorbereitungen

Je nach Land, Transportmittel und Programm sehen Packliste und Kofferinhalt anders aus. Diese Dinge dürfen bei einer Reise von der Schweiz in ein fremdes Land aber grundsätzlich nie fehlen:

Versicherungskarte Ihrer Krankenkasse

Es ist wichtig, dass Sie die Versicherungskarte von jedem Familienmitglied physisch mitnehmen. Sie gilt auch als Europäische Krankenversicherungskarte und wird im EU-Ausland und in allen EFTA-Ländern anerkannt.

Medikamente und Wundmaterial

Je nach Feriendestination, Reiseteilnehmenden und -programm braucht es unterschiedliche Medikamente. Lassen Sie sich in Ihrer Apotheke oder beim (Tropen-) Arzt eine passende Reiseapotheke zusammenstellen.

Dokumente

Prüfen Sie Pass und Identitätskarte frühzeitig auf ihre Gültigkeit.

Europäisches Unfallprotokoll

Bei Reisen in Europa mit dem eigenen Auto darf nebst Pannendreieck, Warnweste und Erste-Hilfe-Set der Europäische Unfallbericht bei nicht fehlen. Das standardisierte Formular nimmt den Unfallhergang und sämtliche Personalien auf.

Ab ins Ausland: Richtiger Versicherungsschutz

Die Kosten im Notfall sind vielerorts sehr hoch. Deshalb lohnt sich der Blick auf wichtige Versicherung. Denn passieren kann überall etwas – egal ob Unfall oder Krankheit.

Reiseversicherung

Unabhängig vom Reiseziel ist es sinnvoll, eine Reiseversicherung abzuschliessen. So geniessen Sie Ihre Ferien sorgenfrei und erhalten dank der 24h-Notfallzentrale immer und überall auf der Welt telefonisch Hilfe.

Grundversicherung

Das zahlt die Grundversicherung für medizinische Notfallbehandlungen.

  • EU-/EFTA-Staat: Kosten mehrheitlich gedeckt gemäss bilateralen Verträgen.
  • Restliche Länder: maximal bis zum doppelten Betrag der Kosten in der Schweiz.

Es bestehen Lücken – vor allem in Ländern mit hohen Gesundheitskosten, wie Japan oder USA. Sind Sie nur grundversichert, können hohe Kosten entstehen. Denn allfällige Selbstbehalte müssen direkt vor Ort bezahlt werden.

Unser Tipp: Mit der myCSS-App können Sie die Originalbelege und die Quittungen fotografieren und online zur Rückerstattung einreichen.

Zusatzversicherung

Wenn Sie über eine entsprechende Zusatz- oder Reiseversicherung verfügen, werden Ihnen die Auslagen im Normalfall erstattet. Die Ambulant-Versicherung myflex der CSS bietet weltweite Deckung für Notfälle sowie Patienten- und Auslands-Rechtsschutz in europäischen Ländern.

Frau packt Koffer
Weltweit geschützt

Reiseversicherung

Reise annullieren, Gepäck verloren, Notfall im Ausland – schützen Sie sich.

Sicher verreisen

Unfall und Krankheit im Ausland

Das gilt nicht nur daheim. Ein Schaden muss sofort gemeldet werden. Egal ob ein Fahrzeug dabei und die Polizei involviert war oder nicht. So kann Ihre Versicherung die nötigen Vorkehrungen zum Fall treffen, um Sie zu unterstützen.

Richtig verhalten bei einem Autounfall

  1. Beteiligte Fahrzeuge anhalten und Unfallstelle mit Pannendreieck sichern.
  2. Warnweste tragen und ruhig verhalten.
  3. Fahrzeug am Unfallort auf Schäden überprüfen.
  4. Bei Unfällen mit Verletzten: Fahrzeug anhalten und Erste Hilfe leisten.
  5. Wenn nötig die Ambulanz oder die Polizei (112) des jeweiligen Landes alarmieren.
  6. Unfallprotokoll ausfüllen, bei Uneinigkeit mit dem Unfallgegner die Polizei rufen.
  7. Den Unfall der Versicherung melden.

Krankenkassen-Prämien auf einen Blick

Prämie berechnen

Was möchten Sie nun lesen?