Abenteuer Weltreise clever vorbereiten

530633203 530633203

Von Alaska bis nach Zanzibar, oder auch: Von Abmelden bis zu Zahlungs­mittel. Denn bevor jemand eine Weltreise tut, gibt es viel zu planen. Damit die Freude auf die grosse Reise nicht getrübt wird, haben wir einige Tipps und Tricks rund ums Thema Weltreise zusammengestellt.

Einmal rund um die Welt – aber wie?

Surfen in Hawaii, Backpacken in Sri Lanka oder Trekking in den Anden, mit der Transsibirischen Bahn von Europa bis nach China reisen oder mehrere Monate in einem internationalen Hilfswerk mitarbeiten: Viele Menschen verspüren den Wunsch, eine grosse Reise zu planen und ihre Traumziele mit Aktivitäten im Ausland zu verbinden. Während Reisefantasien beinahe keine Grenzen gesetzt sind, bringt die Realität einige Herausforderungen wie das Budget, der Zeitraum, die Planung und viel Vorbereitung mit sich. Wenn Sie eine Weltreise planen, sollten Sie einige Monate vor der geplanten Abreise zunächst folgende Punkte klären:

  • Budget: Wie viel Geld steht Ihnen für die Reise um die Welt zur Verfügung?
  • Reiseziele: Lassen sich die Traumdestinationen gut miteinander verbinden?
  • Zeitraum: Fällt die Zeit der Reise auf eine örtliche Regenzeit oder sonstige unsichere Bedingungen?
  • Transportmittel: Around-the-World-Ticket, öffentlicher Verkehr oder reisen Sie mit dem eigenen Fahrzeug?
  • Fixkosten: Wie hoch sind die laufenden Kosten in der Schweiz?

Die Reise deines Lebens richtig planen

Sind diese Fragen geklärt, können Sie die Planung Ihres Abenteuers realistisch und strukturiert angehen. Hilfreich ist zur Vorbereitung auch, Reiseblogs und Erfahrungsberichte zu lesen und mit einer Agentin oder einem Reiseberater die gewünschte Reise zu besprechen. Die Profis vom Reisebüro helfen, nebst dem Buchen von Flug, Transportmitteln und Unterkunft, auch bei Fragen zu lokalen Bedingungen, Visa, Impfungen und mehr.

Was kostet die Weltreise?

Die Kosten einer Weltreise sind so unterschiedlich wie Ihre individuellen Wünsche und Anforderungen an die Reise. Von einfach unterwegs bis luxuriös und teuer ist alles möglich – und kostet unterschiedlich viel Geld. Die Lebenskosten in Teilen von Südostasien, Südamerika oder Afrika sind bestimmt tiefer als jene in Australien, den USA oder Japan. Es ist sicher sinnvoll, sich in die Lebenshaltungskosten der Zieldestinationen einzulesen und so mit einer Tages- oder Wochenpauschale für Transport, Übernachtung, Lebensmittel und Aktivitäten zu planen. Hochgerechnet ergibt dies – zusammen mit einer ordentlichen Reserve – ein ungefähres Budget für die gesamte Reise.

Laufende Kosten minimieren & Wohnung untervermieten

Laufende Kosten wie Steuern, Miete und Krankenkasse sollten bei der Vorbereitung mitkalkuliert werden. Die Wohnung jedoch kann nach Möglichkeit untervermietet werden, so sparen Sie die Mieten für mehrere Monate.

Versichern statt draufzahlen

Das Reisen in verschiedenen Ländern oder gar Kontinenten ist spannend und erweitert den Horizont. Bringt aber auch immer gewisse Risiken mit sich, auch was die medizinische Versorgung im jeweiligen Land betrifft.

Risiken minimieren

Versicherungen & Krankenkasse

Viele Risiken können Sie durch entsprechenden Versicherungsschutz weltweit decken lassen.

Annullationskosten-Versicherung
Falls die Reise frühzeitig abgebrochen werden muss, wie bei Krankheit oder Unfall.
Vorteile kennenlernen
Reisegepäck-Versicherung
Versichert Ihr Reisegepäck bei Diebstahl, Beschädigung und Verlust weltweit zum Neuwert.
Prämie berechnen
Unfall-Versicherung
Prüfen Sie Unfalldeckung mit Ihrer Krankenkasse vor der Abreise.
Unfalldeckung anpassen
Reiseversicherung
Zusätzlicher Schutz bei einem medizinischen Rücktransport in die Schweiz.
Online abschliessen
Rechtsschutz
Die Reiseversicherung beteiligt sich an Anwalts- und Gerichtskosten im Ausland.
Mehr erfahren

Rund um die Krankenversicherung

Wichtig ist, den Versicherungsschutz und die Leistungen der Krankenversicherung für Behandlungen im Ausland zu beachten. Wir empfehlen die Grundversicherung mit einer Reiseversicherung zu erweitern. Die Zusatzversicherung kann auf Wunsch für den Reisezeitraum pausiert werden. So fallen nach der Rückkehr die Gesundheitsfragen nicht neu an.

Checkliste vor der Weltreise

Die Destinationen sind klar, das Budget steht und die Vorfreude auf die lange Reise steigt. Vor der Abreise gibt es noch einige Dinge zu planen und erledigen. Unsere Checkliste hilft dabei. Je besser man auf eine grosse Reise vorbereitet ist, desto mehr kann man die Monate im Ausland geniessen.

  • Abmelden: Wenn Sie länger als ein Jahr im Ausland unterwegs sind, müssen Sie sich in der Schweiz abmelden. Sie sind jedoch weiterhin über das Schweize­ri­sche Kranken­ver­sicherungs­gesetz grundversichert.
  • Daueraufträge: Richten Sie für regelmässige Zahlungen Daueraufträge ein, so bleibt der Aufwand unterwegs gering.
  • Impfungen: Erkundigen Sie sich frühzeitig beim (Tropen-) Arzt oder der Reiseberaterin über nötigen und sinnvollen Impfschutz und lassen Sie sich medizinisch beraten.
  • Reiseapotheke: Stellen Sie sich eine kompakte Reiseapotheke für die Behandlung von typischen Reisekrankheiten zusammen. Drogerien und Apotheken haben praktische Checklisten zur Hand.
  • Pass, Visum: Prüfen Sie rechtzeitig die Gültigkeit Ihrer Ausweise – und stellen Sie ebenfalls frühzeitig Anträge für Visa. Je nach Konsulat dauert es einige Zeit, bis die Visa ausgestellt werden und eintreffen.
  • Gut vorbereitet: Lesen Sie sich gut in die verschiedenen Destinationen ein. Welche ungeschriebenen Gesetze gelten, welche Zahlungsmittel sind erwünscht, wie reist man von A nach B und gibt es landestypische Hürden, braucht es einen internationalen Führerschein?

Wie ist das mit der Vorsorge?

Bei einem längeren Auslansdaufenthalt können Beitragslücken bei AHV/IV entstehen. Wir empfehlen diese durch freiwillige Einzahlungen auszugleichen. Wenn Sie Ihre Arbeitsstelle für die Weltreise kündigen, müssen Sie die bisherigen Beiträge der zweiten Säule (BVG) auf ein Freizügigkeitskonto einzahlen. 

Gut zu wissen: Der Status «Globetrotter» berechtigt keine Auszahlung von erspartem Geld der zweiten und dritten Säule.

Prämien 2023 auf einen Blick

Prämie berechnen

Was möchten Sie nun lesen?