Topf-Brot ohne Kneten

1358225397 1358225397

Frisches Brot mit knuspriger Kruste wie vom Bäcker ist mit diesem Rezept ein Kinderspiel – ohne Kneten, mit nur 4 Zutaten, einem Topf und ein bisschen Zeit.

Einfaches Brot ohne Kneten

Für viele ist es das Corona-Brot oder auch No-Knead Bread, für mich ist es das Zauberbrot. Es ist aussen knusprig und innen luftig und das Rezept ist so was von einfach. Was es braucht ist etwas Zeit, aber keine Angst: der Teig ist zum Glück selbständig.

topf-brot-ofen.jpg

Aussen knusprig und innen luftig – so einfach geht das Topf-Brot.

Schritt 1: Brotteig machen

  • 3 Tassen Mehl (ca. 600g)
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Trockenhefe
  • 1 Tasse lauwarmes Wasser (ca. 450ml)

Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben, mit einem Löffel kurz vermischen und das Wasser dazugeben. Alles mit einer Kelle verrühren. Der Teig ist relativ dünn und klebrig. Alles gut, es soll so sein.

topf-brot-teig.jpg

Der Teig ist relativ dünn und klebrig. Alles gut, es soll so sein.

Schritt 2: Hefeteig gehen lassen

Schüssel mit einem Geschirrtuch zudecken und 2-3 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.

Tipp für Vielbeschäftigte: Wenn gerade die Zeit zum Backen fehlt, dann stellen Sie den Teig in den Kühlschrank – für maximal 20 Stunden.

Den Teig auf ein gut bemehltes Backpapier geben und mit Mehl bestreuen. Dann die äusseren Seiten mit einer Teigkarte nacheinander in die Mitte falten, bis eine bemehlte Kugel entsteht. Mit der Faltseite nach unten auf dem Backpapier in eine Schüssel oder ein Gärkorb legen und nochmals kurz gehen lassen.

topf-brot-brotteig.jpg

Den Teig auf ein gut bemehltes Backpapier geben und mit Mehl bestreuen. Dann die äusseren Seiten mit einer Teigkarte nacheinander in die Mitte falten, bis eine bemehlte Kugel entsteht.

Schritt 3: Brot im Topf backen

Den Backofen samt Topf auf 230°C mit Ober- und Unterhitze mindestens 30 Minuten vorheizen. Den Topf aus dem Ofen nehmen – vorsicht heiss. Den Teig mit dem Backpapier in den Topf legen. Den Deckel auf den Topf setzen und 30 Minuten backen. Anschliessend den Deckel abnehmen und weitere 20-30 Minuten goldbraun backen.

Tipp vor dem Backen: Den Brotlaib mit etwas Mehl bestäuben und mit einem scharfen Messer einschneiden.

topf-brot.jpg

Für das Backen eignet sich am Besten ein gusseisernen Topf. Denn Gusseisen speichert die Hitze gleichmässig und eignet sich so perfekt zum Backen von Brot.

Welches Mehl ist ideal

Am besten eignet sich ein helles Weizen- oder Dinkelmehl. Selbstverständlich können verschiedenen Mehltypen gemischt werden. Verwenden Sie nicht mehr als 50% Vollkornmehl oder 20% Roggenmehl damit das Brot schön luftig wird. Falls Sie die Möglichkeit haben, kaufen Sie frisch gemahlenes Mehl direkt bei einer Mühle oder bei einem Bauern – es lohnt sich.

Körner, Nüsse & Co.

Das Brot können Sie ganz nach Ihren Vorlieben verfeinern. Ob Nüsse, Samen, getrocknete Beeren – probieren Sie es einfach aus. Bereiten Sie den Teig wie oben zu. Rühren Sie die zusätzlichen Zutaten vor dem Gehen lassen dazu. Wir empfehlen Ihnen die Nüsse vorher zu hacken. Dann den Teig gehen lassen.

Gourmet-Tipp: Verfeinern Sie das Brot mit caramelisierten Baumnüssen. Erwärmen Sie 60g Wasser mit 20g Butter und 80g Honig in einer Bratpfanne. Caramelisieren Sie die Nüsse bei mittlerer Hitze. Lassen Sie die Nüsse auf einem Backpapier abkühlen und geben Sie diese dann zum Teig.

Den richtigen Topf wählen

Die Idee vom Brot backen im Top kommt ursprünglich vom Bäcker Jim Lahey und das Rezept vom «no-knead bread» erschien erstmals 2006 in der «New York Times».

Für das Backen eignet sich am Besten ein gusseisernen Topf. Denn Gusseisen speichert die Hitze gleichmässig und eignet sich so perfekt zum Backen von Brot. Zusammen mit der längeren Zeit, die dem «no-knead bread» zum Aufgehen gegeben wird, sorgt es für ein wunderbar knuspriges und unschlagbar weiches Brot.

Aber auch ein Römertopf oder ein anderer feuerfester Topf geht. Die Backzeit kann jedoch etwas länger sein.


Quellen:

Was möchten Sie nun lesen?

Gut betreut mit der CSS

Ernährung umstellen
Lernen Sie sich vielseitig, ausgewogen und vitalstoffreich zu ernähren.
Zum Angebot
Gesundheitscoach
Lassen Sie sich zu Gesundheits­themen persönlich beraten.
Service kennenlernen
Symptome prüfen
Empfehlung erhalten, Arzt­termin buchen und vieles mehr.
Well-App entdecken