Geburtsvorbereitungskurs

Geburtsvorbereitungskurs

Während der Schwangerschaft tauchen unglaublich viele Fragen auf. Hebammen beantworten in Geburtsvorbereitungskursen diese Fragen.

Begleitung in der Schwangerschaft

Die Vorbereitung auf die bevorstehende Geburt ist wohl so alt wie die Menschheit selber. Heutzutage begleitet fast ausschliesslich die Hebamme als Expertin das Paar bereits in der Schwangerschaft – alleine oder im Wechsel mit der behandelten Ärztin. Die Hebamme hilft bei Fragen und Ängsten zur Schwangerschaft und Geburt. Manchen Paaren genügt dies als Vorbereitung auf die bevorstehende, grosse familiäre Veränderung.

Zusätzlich zur Betreuung durch die Hebamme gibt es ein breites Angebot an verschiedenen Geburtsvorbereitungskursen. Es gibt Privatkurse die meist nur 3-4 h dauern, Wochenendkurse mit oder ohne Partner oder Gruppenkurse die 6-8 je einmal wöchentlich stattfinden. Kurse zu den Themen Kaiserschnitt, bei Mehrlingen oder nach Kindsverlust gehen auf spezifische Situationen ein.

Fragen in der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft tauchen einige Fragen auf. In einen Geburtsvorbereitungskurs beantwortet die Hebamme Fragen wie diese:

  • Was gehört alles in die Kliniktasche?
  • Was kann bei Schwangerschaftsübelkeit helfen?
  • Welche Beckenboden Übungen helfen vor und während und nach der Geburt?
  • Gibt es Atemübungen, die die Geburt optimieren oder gar verkürzen können?
  • welche sportlichen Aktivitäten sind vor der Geburt noch sinnvoll und welche sind nicht mehr optimal?
  • Wie kann man den Damm vorbereiten und einen Riss und/oder Dammschnitt verhindern?
  • Kann meinem Kind beim Geschlechtsverkehr etwas passieren?
  • Welche Erstausstattung fürs Baby ist sinnvoll?
  • Wie und wie lange kann man abgepumpte Muttermilch aufbewahren?
  • Warum sind Schreiphasen beim Säugling normal und wie kann ich meinem Baby dann helfen?
  • Was kann ich tun, wenn es mir nach der Geburt psychisch langfristig nicht gut geht und an wen darf ich mich wenden?

Übung Katzenbuckel

Körperwahrnehmungsübungen helfen bei Beschwerden wie Bauchweh und entspannen den Rücken, gerade in der letzten Phase der Schwangerschaft.

Vierfüssler Position

Beim Einatmen Kopf anheben und so gut es mit dem Babybauch geht ein Hohlkreuz formen. Beim Ausatmen mit dem Rücken einen Katzenbuckel machen und den Kopf zur Brust ziehen. Im eigenen Atemrhythmus wiederholen.

Übung Katzenbuckel
(kniend, die flachen Hände parallel zu den Knien auf Schulterhöhe) Falls es hilft, darf der Partner die Bewegung mit seinen Händen, die auf dem Bauch und dem Kreuz liegen, unterstützen.

Wehentee-Rezept

  • 10 ganze Nelken
  • 1 Zimtstange
  • 1 Ingwer (Baumnussgross) – in Stücke geschnitten
  • 2 EL Verveine-Kraut od. 3 Teebeutel
  • 1 Liter kochendes Wasser
  • Das ganze 10 Minuten ziehen lassen

(Rezept Hebammensprechstunde, Ingeborg Stalelmann S. 144)

Tipp: Trinken Sie einen Liter Tee ab der 38. Schwangerschaftswoche über den Tag verteilt.

Tipps

  • Unter der Geburt regelmässig atmen, am besten durch die Nase oder wie es am besten gelingt.
  • Niemals die Luft anhalten, selbst in der Pressphase gibt es dazu spezielle Techniken.
  • Durch den lockeren, entspannten und geöffneten Mund atmen die Lippen möglichst nicht zusammenpressen. Der Mund steht in Verbindung mit dem Muttermund. Wenn es gelingt, den Mund und den Kiefer locker zu lassen, öffnet sich auch der Muttermund leichter.
  • Bei starken Schmerzen kann das Ausatmen auf bestimmte Töne helfen. Zum Beispiel ein „A“ „O“ „U“, das in möglichst tiefer Tonlage gesummt oder gesungen wird.
  • Auf eine visuelle Reise zu gehen. Ähnlich eines meditativen Zustandes kann es helfen sich zum Beispiel eine Bergwanderung, einen Ozean mit Wellen oder den Atemfluss in einem bestimmten Muster vorzustellen.
  • Im eigenen Tempo atmen und auf das eigene Können und den Körper vertrauen.

Was möchten Sie nun lesen?

Gut betreut mit der CSS

24 Stunden medizinisch betreut
Tag und Nacht kostenlose Beratung – auch wenn Sie im Ausland sind.
Service kennen lernen
Gesunde Familie
Wir unterstützen Ihre Familie und beteiligen uns auch an Kurskosten.
Mehr erfahren
Leiden Sie an Asthma?
Wir beraten Sie umfassend zu Asthma und helfen Ihnen durchzuatmen.
Zum Angebot