Rippen- und Sternumfraktur

Rippen brechen meistens bei Stürzen auf den Brustkorb, seltener auch ohne äussere Krafteinwirkung bei vorbestehender Osteoporose.

Überblick

Rippen brechen meistens bei Stürzen auf den Brustkorb, seltener auch ohne äussere Krafteinwirkung bei vorbestehender Osteoporose. Nebst Schmerzen treten Atemnot bis hin zur Kreislaufschwäche auf. Der Bruch einer einzelnen Rippe heilt meist folgenlos, während mehrere gebrochene Rippen oft von anderen Verletzungen begleitet werden.

Symptome

Hauptsymptome

  • Schmerzen
  • Flache Atmung (aufgrund der Schmerzen)

Weitere Symptome

  • Atemnot (oft bei mehreren gebrochenen Rippen)
  • Blut- und Luftansammlung im Brustkorb
  • Lungenkollaps mit Verminderung der Sauerstoffaufnahme

Spitze Rippenteile können angrenzende Organe verletzen. Hierbei sind insbesondere das Herz und die Aorta gefährdet, wobei Lebensgefahr besteht.

Ursache und Behandlung

Ursachen

  • Aufprall, Sturz auf den Brustkorb
  • Schlag in die Rippengegend
  • Osteoporose (hier genügt z.T. schon ein kräftiger Hustenstoss)

Weiterer Verlauf in der Arztpraxis / im Spital

Mögliche Untersuchungen
  • Genaue Betrachtung und Abtasten des Brustkorbs
  • Röntgen
  • CT (Computertomographie)
Mögliche Therapien
  • Schmerzmittel
  • Bandage/Korsett zur Stützung des Brustkorbs
  • Operation zur Stabilisierung der Brüche
  • Behandlung der Begleitverletzungen

Was kann ich selbst tun?

Die Diagnose eines Rippenbruches sollte vom Arzt gestellt werden. Eine Selbstbehandlung wird nicht empfohlen.

Wann zum Arzt?

  • Starke Schmerzen einer Rippe
  • Auftreten von Atemnot

Synonyme

Rippen- und Sternumfraktur, Sternumfraktur, Sternumbruch, Brustbeinbruch, Manubriumfraktur, Manubriumbruch, Rippenbruch, Rippenfraktur

Haftungsausschluss

Die CSS übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Die publizierten Angaben ersetzen in keinem Fall den fachkundigen Rat von Arzt und Apotheker.

CSS Versicherung – Ihr Gesundheitspartner

Gesund sein, gesund werden, mit einer Krankheit besser leben: Wir begleiten Sie in allen Lebenslagen – als Ihr Gesundheitspartner. 

Gut beraten