Rückenschmerzen nach dem Joggen

1293545349 1293545349

Nach dem Joggen kommt es immer wieder zu Rückenschmerzen. Häufig liegt das an der Hohlkreuzposition des Rückens. Dr. med. Christian Larsen zeigt uns eine effektive Übung dagegen.

Ursache für Rückenschmerzen nach dem Joggen

Beim Joggen oder nach dem Joggen kommt es immer wieder auch zu Rückenschmerzen. Zwar sind diese seltener als Fussschmerzen beim Joggen oder Knieschmerzen nach dem Joggen – jedoch kann man auch hier etwas dagegen tun.

Joggen in Hohlkreuz-Position

Eine häufige Ursache der Kreuzschmerzen: Joggen in Hohlkreuz-Position. Das Becken kippt dabei während des Joggens, die untere Wirbelsäule krümmt sich stärker nach vorne. Dadurch entsteht ein ständiger Zug auf die Muskeln im unteren Rücken – Verspannungen und Schmerzen sind vorprogrammiert.

Laufexperte Dr. Larsen erklärt

Rückenschmerzen beim Joggen? Dr. med. Larsen zeigt, woher das kommt und wie man damit umgeht.

Hohlkreuz korrigieren mit der Lendenhandtuch-Übung

Zur Lösung des Problems ist die Wahrnehmung entscheidend: Merke ich ob ich im Hohlkreuz bin? Genau dafür gibt es eine wirksame Übung, das sogenannte «Lendenhandtuch».

Dosierung: 1 Minute, 2-3 Serien

So geht die Lendenhandtuch-Übung

Diese Übung trainiert die optimale Beckenausrichtung und hilft den Rumpf zu stabilisieren.

Crossings: klassische Übung aus dem Laufsport

Beim Joggen ist es nicht nur wichtig den Rücken zu schützen – die richtige Rückenbewegung ist sogar unabdingbar um effizient Laufen zu können. Ihre Lauftechnik verbessern können Sie zum Beispiel mit Crossings.

3 Vorteile von Crossings:

  • Becken bleibt stabil
  • Wirbelsäule richtet sich auf
  • Brustwirbelsäule ist frei beweglich und rotiert auf die Seite

Dosierung: 30-60 Sekunden mit dem rechten Bein überkreuzen, dann mit dem linken.

So geht die Übung Crossings

Crossings hilft, den Rücken aufrecht und das Becken gleichzeitig stabil zu halten.

Rumpf (Core) unbedingt stärken

Grundsätzlich ist ein starker Rumpf wichtig beim Joggen. Profis integrieren das ganz selbstverständlich in ihr Sportprogramm. Und das zu Recht: Es schützt sie vor Verletzungen, Überlastung und eben genau vor Fehlhaltungen wie der Hohlkreuz-Position beim Joggen. Ein zusätzliches Core-Training lohnt sich also.


Dieser Artikel wird präsentiert von: www.medical-running.com

Prämien 2023 auf einen Blick

Prämie berechnen

Gut betreut mit der CSS

Verspannungen lösen
Testen Sie die medicalmotion App eine Woche kostenlos.
Zum Angebot
Symptome prüfen
Empfehlung erhalten, Arzt­termin buchen und vieles mehr.
Well-App entdecken
Gesundheitscoach
Lassen Sie sich zu Gesundheits­themen persönlich beraten.
Service kennenlernen