Herzrhythmusstörungen

Bei einer Herzrhythmusstörung schlägt das Herz zu schnell, zu langsam oder aus dem Takt.

Überblick

Bei einer Herzrhythmusstörung schlägt das Herz zu schnell, zu langsam oder aus dem Takt. Dadurch vermindert sich der Blutfluss im Körper; es kommt zu Schwindel oder sogar Bewusstlosigkeit. Eventuell wird ein «Stolpern» oder «Herzrasen» wahrgenommen. Bei diesen Symptomen sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden.

Symptome

Hauptsymptome

  • Fühlbares Herzrasen oder -stolpern
  • Aussetzen des Herzschlags

Weitere Symptome

Ursache und Behandlung

Ursachen

Weiterer Verlauf in der Arztpraxis / im Spital

Mögliche Untersuchungen
  • Blutuntersuchung (Blutsalze, Hinweise auf einen Infarkt)
  • EKG (Elektrokardiogramm)
  • Belastungstest (auf dem Fahrrad)
  • Ultraschall (Echokardiographie)
  • Röntgen des Brustkorbs
Mögliche Therapien
  • Blutverdünnung (Antikoagulation)
  • Medikamente (gegen die Rhythmusstörung)
  • Defibrillation ("elektrischer Schock")
  • Herzkatheter (Draht, der durch Blutgefässe zum Herzen vorgeschoben wird)
  • Herzschrittmacher
  • Operation (z.B. bei Herzklappenerkrankung)

Was kann ich selbst tun?

  • Genügend Bewegung
  • Verzicht auf Alkohol
  • Ausgewogene, fettarme Ernährung (mediterrane Diät)
  • Rauchstopp

Jetzt persönliche Vorsorgeempfehlung erhalten.

Wann zum Arzt?

Weitere Informationen

Schweizerische Herzstiftung
www.swissheart.ch

Synonyme

Herzrhythmusstörungen, Arrhythmie, Bradykardie, Tachykardie, Vorhofflimmern, Extrasystole

Krankenkassen-Prämien auf einen Blick

Prämie berechnen

Haftungsausschluss

Die CSS übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Die publizierten Angaben ersetzen in keinem Fall den fachkundigen Rat von Arzt und Apotheker.

CSS Versicherung – Ihr Gesundheitspartner

Gesund sein, gesund werden, mit einer Krankheit besser leben: Wir begleiten Sie in allen Lebenslagen – als Ihr Gesundheitspartner. 

Gut beraten