Hodenentzündung und Nebenhodenentzündung

Hoden und Nebenhoden erkranken oft gemeinsam.

Überblick

Hoden und Nebenhoden erkranken oft gemeinsam. Die Nebenhodenentzündung (Epididymitis) geht meist voraus und greift im Verlauf auf den Hoden über (Orchitis). Beide Erkrankungen zeichnen sich durch dumpfe und quälende Schmerzen des Hodens aus und lassen sich durch Ruhigstellen und Kühlen etwas mildern.

Symptome

Hauptsymptome

  • Dumpfer Schmerz
  • Schwellung der Hoden
  • Gerötete und überwärmte Haut am Hodensack
  • Ausstrahlen des Schmerzes in Leistengegend, Unterbauch oder Rücken
  • Allgemeines Krankheitsgefühl mit Fieber
  • Bei Nebenhodenentzündung: Schmerz beim Wasserlösen, Ausfluss aus der Harnröhre

Komplikationen

  • Irreversibler Schaden am Hoden- oder Nebenhoden
  • Beeinträchtigung der Fruchtbarkeit
  • Der Hoden kann klein und funktionslos werden
  • Hoden- oder Nebenhodenabszess (Eiteransammlung)

Nach unzureichender Therapie kann eine Nebenhodenentzündung chronisch werden.

Ursache und Behandlung

Ursachen

Hodenentzündung (Orchitis)
  • Meistens Viren
  • Seltener Bakterien (Gonorrhö und Syphilis)
  • Bei jungen Männern im Rahmen einer Mumps-Erkrankung
  • Schlag gegen den Hodensack
Nebenhodenentzündung (Epididymitis)

Weiterer Verlauf in der Arztpraxis / im Spital

Mögliche Untersuchungen
  • Urinuntersuchung (Suche nach Infektionszeichen)
  • Blutuntersuchung (Entzündungswerte)
  • Ultraschall des Hodens (Sonografie)
Mögliche Therapien
  • Schmerz- und entzündungshemmende Medikamente
  • Antibiotika (bei Bakterien)
  • Ruhigstellung im Suspensorium (spezielle Unterwäsche zum Schutz von Penis und Hoden)
  • Im Extremfall Operation zur Entfernung des Hodens/Nebenhodens

Was kann ich selbst tun?

  • Schmerzlinderung durch
    • Unterlegen des Hodensacks mit einem weichen Polster
    • Kühlende Umschläge
    • Ruhigstellung
  • Gegen Mumps ist ein Impfstoff verfügbar (MMR-Impfung, Teil des Schweizerischen Impfplans)
  • Safer Sex Regeln um Geschlechtskrankheiten vorzubeugen
    • Sexualkontakt nur mit Kondom oder Femidom
    • Kein Sperma oder Blut (auch Menstruationsblut) in den Mund, nicht schlucken

Wann zum Arzt?

  • Anhaltende Schmerzen im Bereich des Hodensacks
  • Schmerzen beim Wasserlösen
  • Jucken oder Brennen im Genitalbereich

Synonyme

Hodenentzündung und Nebenhodenentzündung, Hodenentzündung, Nebenhodenentzündung, Orchitis, Epididymitis

Krankenkassen-Prämien auf einen Blick

Prämie berechnen

Haftungsausschluss

Die CSS übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Die publizierten Angaben ersetzen in keinem Fall den fachkundigen Rat von Arzt und Apotheker.

CSS Versicherung – Ihr Gesundheitspartner

Gesund sein, gesund werden, mit einer Krankheit besser leben: Wir begleiten Sie in allen Lebenslagen – als Ihr Gesundheitspartner. 

Gut beraten