Velo fahren in der Schweiz – Tipps und Velorouten

Die Schweiz lässt sich ideal beim Velo fahren erkunden. Dem Velospass sind kaum Grenzen gesetzt. Von Graubünden bis Genf – entdecken Sie ab­wechs­lungs­reiche Velorouten und Tipps rund ums E-Bike, Gravel, Rennrad und Fahrrad fahren.

Velotour im Baselbiet
Velotour im Baselbiet

40km auf und ab auf verkehrsarmen Strassen im Oberbaselbiet.

Unser Tourentipp
Velotour zum Lac de Joux
Velotour Lac de Joux

Auf dem Velo die mystische Juralandschaft und weite Blicke geniessen.

Zum Tourentipp
Unser Tourentipp: Velotour im Nationalpark Diemtigtal
Velotour im Diemtigtal

Weite Berglandschaft auf einer Schnuppertour durchs Diemtigtal erkunden.

Tour entdecken
Weitere anzeigen

Berg und Tal auf 2 Rädern

Velofahren und Biken gehören definitiv zu den beliebtesten Sportarten der Schweizer und Schweizerinnen. Und das zurecht, denn es bietet Spass für Gross und Klein und das Angebot wunderschöner Velo­touren direkt vor der Haustüre ist riesig. Einfach in den Sattel steigen und los geht’s.

Velotouren für Anfänger

Velo fahren ist ideal als Ausdauersport für Einsteiger. Das Herz-Kreislauf-System wird trainiert, der Fettstoffwechsel angekurbelt und die Gelenke werden dabei nicht belastet. Und als Velofahrerin sehen viel mehr, als wenn Sie nur auf den Beinen unterwegs sind.

Mit flachen Touren starten

Starten Sie mit flachen Velotouren. Fahren Sie lieber einen oder zwei Gänge kleiner, also mit weniger Widerstand und treten Sie häufiger. Die Muskulatur kann so mehr leisten. Eine Trittfrequenz von ungefähr 90 Umdrehungen pro Minute ist ideal. Wichtig für den Anfang ist jedoch Ihre Herzfrequenz. Sie sollte bei lockerem Tempo 60% bis 70% Ihrer maximalen Herzfrequenz nicht übersteigen. Ideal ist also, wenn Sie noch sprechen können beim Velo fahren.

Fahrrad fit machen

Checken Sie Ihr Fahrrad durch, bevor es losgeht. Lassen Sie Reparaturen von einer Fachperson durchführen.

  • Reifen kontrollieren: Läuft das Rad rund und hat der Reifen noch ausreichend Profil? Pumpen Sie die Reifen auf.
  • Bremsen einstellen: Funktionierende Bremsen sind lebenswichtig. Ein häufiges Verschleissteil bei den Bremsen sind die Bremsbeläge.
  • Sattelhöhe prüfen: Damit keine Wunden stellen oder Haltungsschäden entstehen. Wenn der Fuss am tiefsten Punkt der Pedale ist, sollte das Knie leicht gebeugt bleiben. Beim Anhalten berühren die Zehenspitzen den Boden. 
  • Ketten-Check: Wurde die Kette lange nicht bewegt, kann sich die Schaltung verstellen. Die Folgen sind Rattern der Kette oder ungewollte Gangschaltung.
  • Licht testen: Prüfen Sie, ob die Schweinwerfer und Rücklichter noch funktionieren.

M-Check vor jeder Abfahrt

Daniel Schefer, Geschäftsführer der Swiss Bike School, zeigt, wie er mit einem kurzen Sicherheitscheck Pannen vermeiden kann.
Wissenswertes

Rund ums Velofahren

Velo fahren ist beliebt. Ob sportlich über Alpenpässe, für den Arbeitsweg oder gemütlich auf Velowegen. Radfahren macht fit und bringt Sie nachhaltig vorwärts.

Distanz
Jährlich legt der durchschnitt­liche Schweizer und die durchschnitt­liche Schweizerin 320km auf dem Velo zurück.
Populär
In der Schweiz fahren rund 2,3 Millionen Personen Velo. Das sind ca. 27% der Schweizer Bevölkerung.
Gesund
Velofahren trainiert nicht nur die Ausdauer, sondern stärkt auch das Herz. Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sinkt.
Umweltfreundlich
Ein Velo verursacht weder Lärm- noch Co2-Emissionen und beansprucht den Boden nur wenig.

8 Tipps für schöne Velotouren

Was gibt es Schöneres, als bei warmem Sonnenschein die Natur auf dem Velo zu erkunden. Mit diesen Tipps wird die nächste Velotour ein voller Erfolg.

  1. Das richtige Velo: Wählen Sie ein Radtyp, der zu Ihnen passt. Überlegen Sie, wo und wieviel Sie fahren. Lieben Sie die sportliche Haltung oder lieber ein bisschen mehr Komfort beim Sitzen? Welche Rahmengrösse richtig ist, dass erfahren Sie im Fachhandel. Probieren Sie das Velo unbedingt vor dem Kauf bei einer Velotour aus.
  2. Fahrrad-Bekleidung: Wir empfehlen Ihnen eine gute Radhose, ein Sportshirt und windfeste Jacke oder Veste – genauso wie eine Sonnenbrille. Im Gesundheitsshop enjoy365 finden Sie laufend neue Angebote zu attraktiven Preisen.
  3. Helm – schützen Sie den Kopf: Denn ein Sturz passiert viel schneller, als Sie vermuten.
  4. Trinken: Beim Rad fahren tropfen die Schweissperlen – 1 bis 2 Liter pro Stunde. Montieren Sie eine Flaschenhalterungen und nehmen Sie genügend Getränk mit.
  5. Jeder Kilometer zählt: Fahren Sie so oft, wie Sie Zeit und Lust haben. Um Ausdauer aufzubauen, empfehlen wir 2-3 Fahrten pro Woche.
  6. Gesunden Lebensstil belohnen: Mit der active365-App erhalten Sie weitere Tipps rund um Ihre Gesundheit. Durch die aktive Nutzung der App sammeln Sie wertvolle activePoints und erhalten so bis zu CHF 600 pro Jahr.
  7. Velorouten herunterladen: Egal ob Sie lieber geradeaus fahren oder Höhenmeter bevorzugen – mit einem Routenvorschlag geht's einfacher.

Erlebnis E-Bike? Aber sicher!

Ein E-Bike eignet sich nicht nur, um fast ohne Schweiss zur Arbeit zu kommen – mit etwas Unterstützung können längere Strecken bewältigt und noch mehr Orte entdeckt werden. Doch aufgepasst: die zusätzlichen PS ziehen auch Gefahren mit sich. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie besonders achten sollte, um unfallfrei unterwegs zu sein und welche Tipps für mehr Sicherheit auf dem E-Bike beitragen.

Velofahren mit Kindern

Kinder sollten das Velofahren vor der Tour lernen. Planen Sie genügend Pausen ein und achten Sie bei der Wahl der Route darauf, dass diese nur auf Radwegen verläuft. Wichtig dabei: Der Spass kommt nie zu kurz! Für die Sicherheit beim Fahren, gibt es Übungen, die man mit den Kids auch daheim im Garten machen kann.