Gemüse-Reispfanne: natür­licher Eiweiss-Lieferant

reis-gemuese-vollkorn-teller.jpg reis-gemuese-vollkorn-teller.jpg

Proteine werden auch als Bausteine des Lebens bezeichnet. Für den Körper sind sie unverzichtbar. Besonders wertvoll für den Organismus sind daher Rezepte wie eine Gemüse-Vollkornreispfanne mit Tempeh und Sprossen. Denn sie stecken voller Eiweisse.

Proteine sind wichtig für die Zellen

Proteine sind lebensnotwendig, denn sie liefern wichtige Aminosäuren zum Erhalt und zum Wachstum der Zellen. Beispiele dafür sind der Aufbau von Muskelzellen oder die Erneuerung von Sehzellen. Für solche Prozesse benötigt der Körper Proteine, idealerweise in Form pflanzlicher Eiweisse. Eine gute Quelle dafür ist eine Gemüse-Vollkornreispfanne mit Tempeh und Sprossen.

Gemüse-Vollreis Pfanne mit Tempeh

Diese Gemüse-Vollreis Pfanne enthält unter anderem Tempeh, eine proteinreiche, pflanzliche Fleischalternative.

Zutaten für 4 Personen

250g Vollreis
1 EL Olivenöl
1 TL Sambal Oelek
2 Bundzwiebeln mit Grün, in Ringen
500g gemischtes Gemüse, in Stückchen nach Saison
300g Tempeh, gewürzt, in Würfel
Etwas Salz & Pfeffer

Für den fermentierten Kräuter-Dipp braucht es

200g fermentiertes, pflanzliches Joghurt (z.B. Kokosjoghurt)
1 EL Apfelessig, naturtrüb
1/2 Bund Kräuter, fein geschnitten
1/2 KL Salz

Topping besteht aus

50g Sprossenmix
4 EL Kürbiskernen

Reispfanne zubereiten

  1. Reis in einem Sieb unter fliessendem, kaltem Wasser so lange spülen, bis dieses klar ist. Gut abtropfen.
  2. Gemäss Packungsbeschrieb zubereiten.
  3. Gekochter Reis mit einer Gabel lockern und zur Seite stellen.
  4. Öl in einer beschichteten Bratpfanne erwärmen.
  5. Bundzwiebeln kräftig andämpfen. Gemüse und Tempeh beigeben, mit Sambal Oelek würzen und unter gelegentlichem Rühren ca. 10 Minuten braten.
  6. Reis daruntermischen, heiss werden lassen.
  7. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Für den Dipp alle Zutaten in eine Schüssel geben, gut verrühren und abschmecken.
  9. Gemüse-Reis anrichten, mit Sprossen und Kürbiskernen garnieren.
  10. Dipp dazu servieren.
Frauen aufgepasst

Proteine in 2. Zyklusphase besonders wichtig

In der zweiten Phase des weiblichen Zyklus (Follikelphase) sollte auf eine ausreichende Proteinzufuhr geachtet werden. Während dieser Phase reifen nämlich die Eizellen heran und der Körper baut die Gebärmutterschleimhaut auf. Dafür braucht der Körper mehr Eiweisse.

Mehr zum Zyklus

Zutaten mit viel pflanzlichem Eiweiss

Die Fleischalternative Tempeh besteht aus Sojabohnen und enthält viele Proteine. Die pflanzliche Eiweissquelle ist zudem leicht verdaulich und fördert die Blutbildung. Sprossen enthalten ebenfalls hochwertiges pflanzliches Eiweiss. Für einen guten Proteinhaushalt ist auch Reis förderlich. Dieser liefert Aminosäuren, mit denen der Körper Eiweisse herstellen kann.

Was möchten Sie nun lesen?

Gut betreut mit der CSS

Ernährungsberatung
Mit Hilfe von Fachpersonen verändern Sie Ihre Essgewohnheiten langfristig.
Zum Angebot
Gesundheitscoach
Lassen Sie sich zu Gesundheits­themen persönlich beraten.
Service kennenlernen
Symptome prüfen
Empfehlung erhalten, Arzt­termin buchen und vieles mehr.
Well-App entdecken