Rezept für eine nähr­stoff­reiche Randen Poke Bowl

Randen: So gesund ist die Powerknolle Randen: So gesund ist die Powerknolle

Das rote Gemüse wird traditionell in Form eines leckeren Salates aufgetischt. Randen ist aber viel­seitiger als man denkt. Die Knolle punktet in diesem Bowl-Rezept geschmacklich, wie auch optisch.

Randen stärken die Abwehrkräfte

Das Bowl-Gericht ist nicht nur optisch ein Hingucker: auch dessen Nährstoffgehalt lässt sich sehen. Für starke Abwehrkräfte sorgt vor allem der rote Farbstoff Betanin, der in Randen einen hohen Gehalt aufweist. Es wirkt entzündungs­hemmend und antioxidativ. Der Körper profitiert zusätzlich von nennenswerten Mengen an Vitamin C, Zink und Selen.

Leichte Randen Poke Bowl

Nährstoffreich und lecker ist sie. Das Schöne: die gesunde Poke Bowl ist im Nu zubereitet und ideal als leichte Mahlzeit am Abend.

Videoanleitung

Vegane Randen Poke Bowl: Die Zubereitungszeit dauert 45 Minuten.

Zutaten für die Bowl

Die Bowl enthält zahlreiche gesunde Zutaten und ist vegan. Die folgende Zutatenliste ist für 1 Portion geeignet.

  • 1 ganzer Randen, gewaschen
  • 1/2 Zwiebel (rot)
  • 2 EL Cranberries
  • 1 KL Salz
  • 1 EL Sesamöl
  • 100g Tofu, nature
  • 2 EL Curry
  • etwas Salz, Pfeffer
  • 1 EL Kokosöl (zum Anbraten)
  • 60-80g Quinoa (gekocht)
  • 2 EL Borlotti-Bohnen (gekocht)
  • 1 Karotte
  • 1/2 Salatgurke
  • 1/2 Avocado
  • etwas Sesam

Bowl vorbereiten

Randen waschen, samt Schale würfeln. Zwiebel schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Zusammen mit Cranberries, Salz und Sesamöl auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, gut mischen.

Backen: Bei 200 Grad für 30 Minuten, bis die Randen Würfel gar sind.

randen-bowl-zutaten.jpg

Vollgepackt mit Nährstoffen: Avocados, Gurken, Bohnen und Karotten runden die gesunde Bowl ab.

Tahin-Limetten Dressing anrühren

Alle Zutaten der Reihe nach in eine Schale geben. Zu einem cremigen Dressing vermengen. Abschmecken.

Dafür wird benötigt

  • 1 KL Tahin (Sesampaste)
  • 1 KL Sojasauce
  • 1 KL Apfelessig
  • 1 KL Agavendicksaft
  • 1/4 Limette, Saft
  • 1 Knoblauchzehe gepresst (optional)

Zubereitung restlicher Zutaten

Tofu aus der Verpackung nehmen, etwas abtupfen. Zu gleichmässigen Würfeln schneiden und mit den Gewürzen marinieren. Für 5 Minuten in Kokosöl scharf anbraten. Zur Seite stellen.

Quinoa gemäss Packungsanweisung zubereiten. Borlotti-Bohnen aus der Dose nehmen, abspülen. Spinat waschen. Karotte waschen, mit dem Sparschäler zu feinen Streifen schneiden. Gurke waschen, schälen, in Streifen schneiden.

Anrichten

  1. Nacheinander alle Zutaten in einer Bowl hübsch anrichten.
  2. Zum Schluss das Dressing drüber geben.
  3. Mit etwas Sesam und einem Schnitz Limette dekorieren.

Prämien 2023 auf einen Blick

Prämie berechnen

Was möchten Sie nun lesen?

Gut betreut mit der CSS

Ernährungsberatung
Mit Hilfe von Fachpersonen verändern Sie Ihre Essgewohnheiten langfristig.
Zum Angebot
Gesundheitscoach
Lassen Sie sich zu Gesundheits­themen persönlich beraten.
Service kennenlernen
Symptome prüfen
Empfehlung erhalten, Arzt­termin buchen und vieles mehr.
Well-App entdecken