Hirnschlag

Als Hirnschlag bezeichnet man den plötzlichen Unterbruch der Durchblutung in einem bestimmten Hirnareal.

Überblick

Als Hirnschlag bezeichnet man den plötzlichen Unterbruch der Durchblutung in einem bestimmten Hirnareal. Je nach betroffener Hirnregion folgen z.B. Lähmungen, Sprachverlust oder Sehstörungen. Treten solche Symptome plötzlich auf, handelt es sich um einen absoluten Notfall.

Symptome

Hauptsymptome

  • Halbseitenlähmung, Arm- oder Beinlähmung, oft verbunden mit Gefühlsstörungen
  • Lähmungen der Gesichtsmuskulatur
  • Sprachverlust (der Betroffene kann Wörter nicht mehr gut aussprechen oder überhaupt nicht mehr sprechen, auch das Verstehen von Worten kann verloren sein)
  • Sehstörungen, Blindheit

Weitere Symptome

Verlauf

Viele der Krankheitszeichen bessern sich nach einiger Zeit und mithilfe einer Therapie wieder. Eine vollständige Erholung ist jedoch nur nach leichtem Hirnschlag möglich. Häufig bleiben einige Symptome (Lähmung, Sprachstörung, etc.) bestehen. Wenn der Schaden sehr gross ist, kann ein Schlaganfall auch zum Tod führen.

Ursache und Behandlung

Ursachen
  • Verschluss eines Blutgefässes (meist durch ein Blutgerinnsel)
  • Blutung im Hirn

Fehlende Blutversorgung und/oder Verdrängung/Einklemmung von Hirngewebe

Risikofaktoren

Weiterer Verlauf in der Arztpraxis / im Spital

Mögliche Untersuchungen
  • CT (Computertomographie)
  • MRI (Magnetresonanztomographie)
  • Ultraschall der Halsgefässe
Mögliche Therapien
  • Auflösung des Blutgerinnsels mit Medikamenten („Thrombolyse“)
  • Eingriffe mit Arterienkathetern: Sehr feine Drähte werden von der Leiste aus bis zum verschlossenen Blutgefäss im Schädelinneren vorgeschoben und das Blutgerinnsel damit entfernt oder aufgelöst
  • Operation
  • Rehabilitation und Physiotherapie nach einem Schlaganfall

Was kann ich selbst tun?

  • Mediterrane, ausgewogene Ernährung
  • Übergewicht vermeiden
  • Ausreichend Bewegung
  • Auf Rauchen verzichten

Wann zum Arzt?

  • Bei Verdacht auf einen Hirnschlag muss notfallmässig der Arzt oder Rettungsdienst alarmiert werden (Notruf 144) . Insbesondere bei:
    • Plötzliche Lähmungen
    • Plötzliche Sprechstörung

Das Zeitfenster für ein erfolgreiches Wiederherstellen der Blutzirkulation ist nur drei bis viereinhalb Stunden lang („Zeit ist Hirn“).

Weitere Informationen

Schweizerische Herzstiftung
www.swissheart.ch

Synonyme

Hirnschlag, Hirninfarkt, Apoplexie, Schlaganfall, Apoplex, CVI, Schlägli, Apoplexia cerebri, zerebrovaskulärer Insult

Haftungsausschluss

Die CSS übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Die publizierten Angaben ersetzen in keinem Fall den fachkundigen Rat von Arzt und Apotheker.

CSS Versicherung – Ihr Gesundheitspartner

Gesund sein, gesund werden, mit einer Krankheit besser leben: Wir begleiten Sie in allen Lebenslagen – als Ihr Gesundheitspartner. 

Gut beraten