Blutdruck senken: Diese Haus­mittel unterstützen

1265661890 1265661890

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Bluthochdruck zu behandeln. Blutdrucksenkende Nahrungsmittel wie Ingwer, Knoblauch oder Hibiskus-Tee können als Ergänzung beigezogen werden.

Bluthochdruck natürlich senken

Jeder zweite über 60 Jahren leidet an Bluthochdruck, auch wenn die Volkskrankheit häufig ohne Vorwarnung auftritt. Die gute Nachricht ist: Bluthochdruck lässt sich durch unseren Lebensstil massgeblich verbessern. Wichtige Grundpfeiler dabei sind eine ausgewogene Ernährung, die richtige Bewegung  und blutdrucksenkende Medikamente. Auch bestimmte Hausmittel eignen sich, um Bluthochdruck den Kampf anzusagen.

Blutdruck senken mit Ingwer

Die Meinungen gehen bei diesem Hausmittel auseinander. Manche Experten warnen bei Bluthochdruck vor dem Verzehr der rassigen Wurzel, da sie das Herz-Kreislauf-System anregt und für einen Blutdruckanstieg sorgt. Da dieser Effekt aber nur kurz anhält, erachten andere Experten Ingwer, beispielsweise in Form eines Ingwer-Shots, als förderlich. Denn die Wurzel soll auf mehrere Weisen den Blutdruck senken:

  1. Zum einen soll die Knolle die Gefässe erweitern und blutverdünnend wirken.
  2. Zum anderen wirke sich Ingwer positiv auf den sogenannten Kalzium-Kanal aus, sodass mehr Kalzium ins Herz gelangt – was wiederrum einen positiven Effekt auf den Bluthochdruck hat.

Tee gegen Bluthochdruck

Lavendel, Fenchel und Kamille haben hingegen einen nachweislich positiven Effekt auf den Kalium-Kanal, welcher wiederrum die Blutgefässe entspannt und so blutdrucksenkend wirkt. Grüntee und Schwarztee weisen eine ähnliche Wirkung auf den Kalium-Kanal auf. Der süss-aromatische Hibiskus-Tee zeigt hingegen eine antioxidative Wirkung, welche sich ebenfalls positiv auf den Bluthochdruck auswirkt. Wichtig ist jedoch, dass die Tees ungesüsst genossen werden, da ein hoher Zuckerkonsum Bluthochdruck negativ beeinflusst.

Blutdrucksenkender Knoblauch

Laut Studien sorgt das in Knoblauch enthaltene Allicin für eine bessere Blutzirkulation und für geweitete Blutgefässe. Um von dieser blutdrucksenkenden Wirkung zu profitieren, sollte Knoblauch roh oder in getrockneter Form verzehrt werden.

Mit Randen Blutgefässe entspannen

Dass das rote Wintergemüse sehr gesund ist, steht ausser Frage. Studien belegen nun zudem, dass Rande ein effektives Hausmittel ist, um den Blutdruck zu senken. Grund dafür ist der im Gemüse enthaltene Inhaltsstoff «Nitrat», welcher zu einer Entspannung der Blutgefässe und so zu einem tieferen Blutdruck führt. Bei vielen ist beispielsweise Rote-Bete-Saft beliebt. Für diejenigen, die den intensiven Geschmack des Saftes nicht mögen, eignet sich womöglich der klassische Randensalat oder etwa eine nährstoffreiche Randen Bowl.

Olivenöl kann clever kombiniert Bluthochdruck senken

Lange vermutete man, dass schon alleine der Verzehr von Olivenöl ausreiche, um den Blutdruck zu senken. Forschungen haben aber ergeben, dass die Kombination ausschlaggebend ist. Treffen nämlich die im Olivenöl enthaltenen ungesättigten Fettsäuren auf nitrathaltiges Gemüse wie beispielsweise Spinat, Radieschen, Rucola oder Mangold, so entstehen Nitro-Fettsäuren, welche die Bildung von Bluthochdruck hemmen könne. Im Allgemeinen gilt eine mediterrane Küche, bei der Olivenöl das Herzstück ist, als besonders gesund. Diese soll nicht nur Bluthochdruck, sondern auch Kreislauferkrankungen und Übergewicht vorbeugen.

Weitere blutdrucksenkenden Nahrungsmittel

  • Vollkorngetreide
  • Fisch
  • Bärlauch
  • Spinat
  • Weisse Bohnen
  • Aprikosen
  • Rhabarber
  • Pistazien
  • Walnüsse
  • Feldsalat

Wann zum Arzt

Aber Achtung: Hausmittel sind keine Wundermittel. Besteht der Verdacht auf Bluthochdruck, sollten Sie auf jeden Fall Ihren Hausarzt aufsuchen. Auch können diese Hausmittel keine Blutdruck-Therapie oder Medikamente ersetzen.

Prämien 2023 auf einen Blick

Prämie berechnen

Was möchten Sie nun lesen?

Gut betreut mit der CSS

Symptome prüfen
Empfehlung erhalten, Arzt­termin buchen und vieles mehr.
Well-App entdecken
Gesundheitscoach
Lassen Sie sich zu Gesundheits­themen persönlich beraten.
Service kennenlernen
Ärztliche Zweitmeinung
Holen Sie sich kostenlos eine zweite Meinung.
So einfach geht's