Gesund abnehmen: Fasten kann Starthilfe sein

1219598291 1219598291

Nach den Feiertagen lästige Pfunde loswerden: Eine Fastenkur scheint dafür willkommen zu sein. Um dauerhaft abzunehmen, ist aber ein Umdenken auf der ganzen Linie nötig.

Mit Fasten abnehmen?

«Frühjahrsputz von innen» wird das Fasten gerne genannt. Der Verzicht auf Nahrungsmittel soll Körper, Geist und Seele reinigen – und überflüssige Pfunde wegschmelzen. Die Forschung deutet darauf hin, dass sich Fasten gut auf unsere Gesundheit auswirkt. Ein positiver Effekt ist zusätzlich der Gewichtsverlust. Wer aber keine langfristige Umstellung anstrebt, profitiert davon kaum. Zu schnell ist das alte Gewicht wieder da.

Fasten kann Starthilfe sein

Erfolgreich abnehmen heisst deshalb, seine Lebensweise überdenken. Fasten kann dafür durchaus der Startschuss sein. Danach aber ist ein Konzept gefragt, das auf längere Sicht funktioniert. Dazu gehört, die Ernährung umzustellen und sich mehr zu bewegen.

Erfolgreich abnehmen heisst deshalb, seine Lebensweise überdenken.

Die richtige Fastenkur für sich selbst finden

Ein «Kaloriendefizit» schaffen – darum geht es beim Abnehmen. Der Körper muss mehr Energie verbrauchen, als ihm mit Essen zugeführt wird. Ob dafür eine gesunde Mischkost, kohlenhydratarme Ernährung oder gar verschiedene Fasten-Formen als Starthilfe geeignet sind, kann jeder für sich selbst entscheiden. Es ist laut Lucia Winzap wichtig, die für sich passende Ernährungs- und Bewegungs­form zu finden. Grundsätzlich aber können einfache Abnehm-Tipps helfen.

Fasten kann Startschuss zum Abnehmen sein. Danach aber ist ein Konzept gefragt, das auf längere Sicht funktioniert. Dazu gehört, die Ernährung umzustellen und sich mehr zu bewegen.

Tipps für gesundes Abnehmen

  • Maximal 2 bis 3 Hauptmahlzeiten am Tag mit Früchten, Gemüse und Salat.
  • Snacks zwischen den Mahlzeiten vermeiden.
  • Anstelle eines ganzen Menüs 1 oder 2 Teller Gemüse- oder Hafersuppe essen.
  • Alkohol, Süssgetränke und industriell verarbeitete Lebensmittel reduzieren.
  • Präsent sein beim Essen und sich dafür Zeit nehmen.
  • 3x bis 4x die Woche Bewegung und Sport in den Alltag einbauen.
  • Esstagebuch führen. Es hilft, sich selbst und seine Gewohnheiten zu beobachten.

Lucia Winzaps Empfehlung: Nicht kommerziellen Fasten-Trends folgen, im Zweifelsfall eine Fachperson fragen und sich von ihr beim gesunden Abnehmen begleiten lassen.

Erfolgreiches Abnehmen braucht realistische Ziele

Nicht zu viel auf einmal wollen, ist dabei ein wichtiger Grundsatz. «Realistische Ziele sind für die Langzeitmotivation von Bedeutung», sagt Lucia Winzap, Leiterin Ernährungstherapie der Hirslanden Klinik St. Anna Luzern. Ein guter Richtwert seien 1 bis 2kg Gewichtsverlust pro Monat.

Was möchten Sie nun lesen?

Gut betreut mit der CSS

Ernährungsberatung
Mit Hilfe von Fachpersonen verändern Sie Ihre Essgewohnheiten langfristig.
Zum Angebot
Gesundheitscoach
Lassen Sie sich zu Gesundheits­themen persönlich beraten.
Service kennenlernen
Symptome prüfen
Empfehlung erhalten, Arzt­termin buchen und vieles mehr.
Well-App entdecken