Herzbeutelentzündung

Die Herzbeutelentzündung (Perikarditis) kann durch Viren und Bakterien verursacht sein oder ist die Komplikation einer anderen Erkrankung.

Überblick

Die Herzbeutelentzündung (Perikarditis) kann durch Viren und Bakterien verursacht sein oder ist die Komplikation einer anderen Erkrankung. Oft findet sich gleichzeitig eine Erkältung, Grippe oder Fieber. Man nimmt hauptsächlich atemabhängige stechende Schmerzen hinter dem Brustbein wahr und fühlt sich schwach. Die Situation bedarf ärztlicher Abklärung und körperlicher Schonung.

Symptome

Hauptsymptome

  • Stechende Schmerzen hinter dem Brustbein (Sternum)
    • Atemabhängig (anders als Schmerzen bei Herzinfarkt!)
    • Verschlimmerung typisch bei tiefem Einatmen, Husten und Liegen
    • Besserung bei nach vorne geneigtem Oberkörper
  • Oft gleichzeitig Erkältung, Grippe oder Fieber
  • Verminderung der körperlichen Leistungsfähigkeit, Schwäche
  • Meist Ausheilung innerhalb von 1-2 Wochen (oft gar nicht wahrgenommen). Folgeschäden nur selten

Weitere Symptome

  • Atemnot
  • Herzrasen
  • Gestaute Venen am Hals, geschwollenen Beine

Komplikation

  • Herzbeuteltamponade: Flüssigkeitsansammlung im Herzbeutel mit Funktionseinschränkung des Herzens
    • Akute Notfallsituation

Ursache und Behandlung

Ursachen

Weiterer Verlauf in der Arztpraxis / im Spital

Mögliche Untersuchungen
  • Abhören des Herzens (Stethoskop)
  • Elektrokardiogramm (EKG)
  • Blutuntersuchung (Entzündungszeichen und Herzenzyme suchen)
  • Herzultraschall
  • Röntgenbild Brustkorb
Mögliche Therapien
  • Symptomtherapie (z.B. Schmerzmittel, Entzündungshemmung)
  • Ggf. Antibiotika oder Kortison
  • Punktion zur Entlastung des Herzens (nur bei Herzbeuteltamponade)
  • Behandlung der Grundkrankheit

Was kann ich selbst tun?

  • Körperliche Schonung und Bettruhe

Wann zum Arzt?

  • Schmerzen hinter dem Brustbein
  • Atemnot, Herzrasen und Blutdruckabfall
  • Gestaute Venen am Hals
  • Starke Oberbauchschmerzen

Synonyme

Herzbeutelentzündung, Perikarditis, Pericarditis, Perimyokarditis

Krankenkassen-Prämien auf einen Blick

Prämie berechnen

Haftungsausschluss

Die CSS übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Die publizierten Angaben ersetzen in keinem Fall den fachkundigen Rat von Arzt und Apotheker.

CSS Versicherung – Ihr Gesundheitspartner

Gesund sein, gesund werden, mit einer Krankheit besser leben: Wir begleiten Sie in allen Lebenslagen – als Ihr Gesundheitspartner. 

Gut beraten