Niereninsuffizienz

Wenn die Nieren ihre Hauptfunktionen nicht ausreichend erfüllen, spricht man von Niereninsuffizienz oder Nierenversagen.

Überblick

Wenn die Nieren ihre Hauptfunktionen nicht ausreichend erfüllen, spricht man von Niereninsuffizienz oder Nierenversagen. Die akute Form tritt sehr schnell auf, die Urinproduktion ist reduziert oder fehlend. Bei der chronischen Form kommt es schleichend zu einer Harnvergiftung. In schweren Fällen hilft nur noch ein Nierenersatzverfahren (Dialyse) oder eine Nierentransplantation.

Symptome

Akute Niereninsuffizienz
  • Verminderung der Urinmenge
  • In der Erholungsphase holen die Nieren das Versäumte nach, die Urinausscheidung ist massiv vermehrt („Harnflut“)
  • Bleibt die Niereninsuffizienz bestehen, kann eine Harnvergiftung (Urämie) auftreten (siehe unten)
Chronische Niereninsuffizienz

Die Nierenfunktion verschlechtert sich kontinuierlich, am Ende der Krankheit kann die Harnvergiftung (Urämie) zum Tod führen. Eine Harnvergiftung entsteht, wenn sich harnpflichtige Substanzen (Abbauprodukte) im Körper zurückstauen. Symptome sind:

Ursache und Behandlung

Ursachen

Akute Niereninsuffizienz
Chronische Niereninsuffizienz

Weiterer Verlauf in der Arztpraxis / im Spital

Mögliche Untersuchungen
  • Blutuntersuchung (u.a. Messung der „Nierenwerte“ wie Kreatinin)
  • Urinuntersuchung
  • Ultraschall der Nieren
  • Entnahme einer Gewebeprobe (Biopsie)
  • CT (Computertomographie)
  • MRI (Magnetresonanztomographie)
Mögliche Therapien
  • Nierenersatz-Verfahren (Dialyse)
  • Nierentransplantation bei schweren Fällen

Was kann ich selbst tun?

  • Eine gesunde Lebensweise mit ausreichend Bewegung und ausgewogener Ernährung beugt Bluthochdruck, Diabetes und damit den Risikofaktoren für eine Niereninsuffizienz vor

Wann zum Arzt?

  • Bei trübem oder blutigem Urin
  • Bei Rückenschmerzen auf Höhe der untersten Rippen

Synonyme

Niereninsuffizienz, Nierenversagen, Akute Niereninsuffizienz, Chronische Niereninsuffizienz, Akutes Nierenversagen, Chronisches Nierenversagen, Urämie

Krankenkassen-Prämien auf einen Blick

Prämie berechnen

Haftungsausschluss

Die CSS übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Die publizierten Angaben ersetzen in keinem Fall den fachkundigen Rat von Arzt und Apotheker.

CSS Versicherung – Ihr Gesundheitspartner

Gesund sein, gesund werden, mit einer Krankheit besser leben: Wir begleiten Sie in allen Lebenslagen – als Ihr Gesundheitspartner. 

Gut beraten