Röteln

Röteln sind eine virale Infektionskrankheit, übertragen durch Tröpfchen (Husten, Niesen, etc.).

Überblick

Röteln sind eine virale Infektionskrankheit, übertragen durch Tröpfchen (Husten, Niesen, etc.). Der Häufigkeitsgipfel liegt zwischen 5 und 9 Jahren. So zählt Röteln zu den Kinderkrankheiten, können jedoch in jedem Alter auftreten. Die Krankheit zeigt sich durch einen Hautausschlag, beginnend hinter den Ohren, der sich über den ganzen Körper ausbreitet. Hinzu kommen Fieber und geschwollene Lymphknoten.

Symptome

Allgemeines

  • Inkubationszeit: 2-3 Wochen
  • Kinder bleiben trotz Ansteckung oft symptomlos (ca. 50% der Fälle)

Typische Symptome

  • Geringe Beeinträchtigung des Allgemeinzustandes
    • Verlauf meist milde (je jünger desto milder)
  • Gerötete Augen (Bindehautentzündung)
  • Schnupfen
  • Kopf- und Gliederschmerzen
  • Leichtes Fieber
  • Geschwollene, schmerzhafte Lymphknoten (Nacken und hinter den Ohren)
  • Hautausschlag
    • Beginnend hinter den Ohren
    • Ausbreitung über ganzen Körper
    • Flach oder leicht erhabenen, nicht ineinander fliessend
    • Rosafarben oder blass
    • Juckreiz
    • Hautausschlag verbleibt ca. vier Tage

Risikogruppen

  • Schwangere ohne durchgemachte Rötelninfektion oder ohne Rötelnimpfung
    • Gefahr einer Röteln-Embryopathie (Missbildungen des ungeborenen Kindes)
  • Abwehrgeschwächte Personen (Krebserkrankte, Autoimmunerkrankte, AIDS)
  • Ältere Menschen

Komplikationen

Ursache und Behandlung

Ursachen

  • Erreger: Rötelnvirus (Rubella-Virus)
  • Übertragung
    • Tröpfcheninfektion (Husten, Niesen, Oberflächen, etc.)
    • Von Mutter auf ungeborenes Kind (via Plazenta)

Weiterer Verlauf in der Arztpraxis / im Spital

Mögliche Untersuchungen
  • Körperliche Untersuchung
  • Blutuntersuchung
  • Ggf. Erregernachweis
    • Symptome nicht immer eindeutig
    • Z.B. zur Einschätzung der Gefahr für Schwangere
Mögliche Therapien
  • Behandlung der Symptome
    • Schmerz- und fiebersenkende Medikamente
    • Juckreizstillende Creme/Lotion

Was kann ich selbst tun?

Wann zum Arzt?

Weitere Informationen

Bundesamt für Gesundheit (BAG)
www.bag.admin.ch

Synonyme

Röteln, Rubeola, Rubella, Third disease, German measles

Krankenkassen-Prämien auf einen Blick

Prämie berechnen

Haftungsausschluss

Die CSS übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Die publizierten Angaben ersetzen in keinem Fall den fachkundigen Rat von Arzt und Apotheker.

CSS Versicherung – Ihr Gesundheitspartner

Gesund sein, gesund werden, mit einer Krankheit besser leben: Wir begleiten Sie in allen Lebenslagen – als Ihr Gesundheitspartner. 

Gut beraten